Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Olivenöl

edited Oktober 2012 in Einkaufen
Also ich fall ja eben fast vom Stuhl. Habe den neuen Beitrag von PH gelesen. Und muß feststellen, das mein Olivenöl wohl nicht das beste ist. Das kommt gar nicht aus Italien. Sowas.

Wie im Kokainhandel

Ja, da steht auch bei, welche gut sind. Also, Wahl anderer Anbieter anklicken und dann geht das auf.
Und dann gibt es wohl noch eins was gut ist.

Soll auch gut sein

Und der fünf Liter Kanister ist am preiswertesten. Also wurde auf Facebook gesagt.

Ja, da kam noch ne Frage auf. Welche sind denn schlecht. Also falls das jemand wissen möchte. Stiftung Warentest hat letztes Jahr Olivenöle getestet.

Stiftung Warentest über Olivenöle

Da gibts ein Video, das kann man anklicken.

Also, ich werde mir das empfohlene Buch holen. Das scheint ein spannender Krimi sozusagen zu sein.

Das Buch dazu. Von Tom Müller.

Wenn ich Glück habe, gibts das vielleicht in der Bücherei.

LG Michael

Diskussions-Kommentare

  • Hallo @Michael,

    und - hast du das Buch am Samstag noch bekommen? Was denkst du, lohnt sich die Anschaffung?
    LG M+
  • Hallo Maria,

    ich habs weder in der Mayerschen noch bei Gonski am Neumarkt bekommen. Muß man sich mal vorstellen. Da gibts son gutes Buch und die haben das gar nicht. Und in der Buchhandlung in meinem Stadtteil hatten die das auch nicht. Ich befürchte, diese Ölmafia ist da irgendwie dran beteiligt. Die wollen uns halt in dem Glauben lassen, dass son Bertolli Öl aus Italien kommt. Aber mit mir nicht mehr. Das fällt nicht unter Kochbuch, sondern Wirtschaftsbuch haben die mir erklärt. Ich suchte das so verzweifelt bei den Kochbüchern. Aber trotzdem hatten die das gar nicht. Naja.
    Ich bestells jetzt mit meinem Fischbuch bei Amzon. Und dann erzähle ich gerne, wie ich das finde.

    LG Michael
  • Der Preis der guten Olivenöle ist eine Frechheit. Das kann man sich ja nicht leisten. Ich verwende Olivenöl nur manchmal, sonst nehme ich Rapsöl.

    LG Inge
  • Viel ist passiert in der Zwischenzeit. Das war ne richtig gute Buchempfehlung von PH damals. Ich komme da heute so drauf zurück, weil das wieder ganz aktuell ist.

    Die Aufgabe

    Da ich mich damals sehr mit Olivenöl beschäftigt habe und es dann geändert habe welches ich verwende, da dachte ich es ist an der Zeit das mal zu überprüfen. Oder einfach nur zu hinterfragen.

    Ich habe mir dann heute die aktuelle Stiftung Warentest zu dem Thema gekauft. Das Heft kostet 5,30 Euro. Man kann sich aber auch nur den Artikel kaufen und zahlt dann nur 3 Euro.
    Olivenöl: Jedes zweite im Test ist mangelhaft

    Wenn ich mich nicht schon mit Olivenöl beschäftigt hätte, dann hätte mich der Artikel sehr verwirrt. Der Testbericht ist gut, heißt aber irgendwie falsch. Der hätte heißen sollen, welches preiswerte Olivenöl schmeckt denn und taugt was?

    Essen erlaubt! (mit Ausrufezeichen) so heißt das neue Programm von PH. Und Essen muss unbedingt super lecker schmecken. (smile).
    Das sind die Kriterien unter denen ich mir die Testberichte angeschaut habe. Aus einem sehr besonderen Grund. Die meisten die das hier lesen werden, sind hier um was zu ändern. Was auch immer.
    Deshalb ist ein weiteres Kriterium für mich der Preis.

    Ich habe mich dann bei dem ersten Test von Stiftung Warentest damals für den Testsieger entschieden. Die Entscheidung nie bereut.
    Das ist der alte Testbericht
    Schaut da bitte nur auf die sensorische Qualität. Wie es schmeckt. Das hat damals die Note 1,9 für die sensorische Qualität bekommen.

    Ich habe früher Bertolli genommen. Schöne Werbung ausm Fernsehn. Die sensorische Qualität lag bei 3,3.
    Mir schmeckte das von Bertolli. Ich hatte vorher noch nie so wirklich richtiges Olivenöl probiert. Oder anders ausgedrückt, ich hätte damals wohl keinen Unterschied geschmeckt.
    Als ich dann zum ersten mal dieses für mich damals sehr teure Olivenöl gekauft habe, da war ich sehr skepisch. Ist das seinen Preis wert?

    Der Preis von damals ist nicht mehr korrekt. Es ist preiswerter geworden. 15,93 kostet der Liter.
    Das verwende ich auch heute noch meistens

    Ich sage meistens, weil für so ganz feine Gemüsegerichte verwende ich ein deutlich teureres Olivenöl. Hat was mit dem Buch von Tom Müller zu tun, warum ich das dann gekauft habe und auch heute noch kaufe. Es ist unser absolutes Lieblingsolivenöl.
    Im aktuellen Testbericht ist ein Öl der Testsieger, das kostet 40 Euro pro Liter. Das ist weit jehnseits von gut und böse für meinen Geldbeutel. Ein anderes Olivenöl für 40 Euro landete auf dem letzten Platz, wegen irgendwelchen Belastungen. Beide haben abgeschlossen mit ner sensorischen Qualität von 1,3.
    Egal ob mit oder ohne Belastungen, es sprengt meinen Geldbeutel.

    Das Olivenöl was mein absolutes Lieblings-Olivenöl ist hat im laufe der Jahre über 130 Preise gewonnen. Es wird aus den Tonda Iblea-Oliven hergestellt. Früher dachte ich mal Olive ist Olive. Die letzte Goldmedaille hat es 2014 beim internationalen Ölivenöl Wettbewerb in New York erhalten. 2010 wurde es vom Olivenölführer Flos Olei zum weltweit besten Olivenöl 2010 gekürt. Und das sind nur einige Auszeichnungen, die es bekommen hat.
    Und was kostet das? Das ist deutlich preiswerter als 40 Euro pro Liter. Wenn man es nicht in einem Feinkostgeschäft kauft.

    Ich hatte hier bei mir im nächsten Stadteil einen Olivenölladen. Das ist kein Witz. Ehrlich nicht. Der hat leider mitte letzten Jahres Insolvenz anmelden müssen. Am 12. Januar 2013 erschiehn ein Artikel hier in der Zeitung über diesen Laden. Den Artikel gibts noch. Den gebe ich euch mal.
    Ein eigener Laden für die Olive

    Und dieses Olivenöl von dem da die Rede ist, das wollte meine bessere Hälfte gerne haben und mal testen. Wir sprachen zu der Zeit viel über Olivenöl und meine bessere Hälfte hatte auch das Buch von Tom Müller gelesen und dann kam dieser Zeitungsartikel.

  • Da das so teuer ist, da gibts das nicht immer. Von unseren paar Flaschen, die wir im Jahr brauchen, da konnten die nicht überleben, sagte eben meine bessere Hälfte. Ich zeigte eben meiner bessere Hälfte den neusten Testbericht von Stiftung Warentest und meinte, das finde ich nicht gut, dass die so ein teures Olivenöl genommen haben. Denn das ist zwar teurer als das was wir meistens verwenden, aber 40 Euro würde es doch nur kosten, wenn man es in nem Feinkostgeschäft kauft.
    Mehr als supi lecker. 38,40 Euro der Liter. Wenn man es wie hier in nem Feinkostgeschäft kauft.

    Wir achten ein bischen auf Qualität. Aber dazu muss man in kein Feinkostgeschäft.
    Ein Liter kostet nur 27,97

    Die letzen beiden Links sind ohne die Versankosten. Nur der Vollständigkeithalber.
    Da mein Olivenöl-Laden ja Mitte 2015 Insolvenz anmelden musste, da hatte ich noch ein paar Flaschen gekauft. Ich muss jetzt zum ersten mal bestellen.

    Deshalb fand ich diesen Testbericht nicht wirklich gut. Wenn die hochpreisige Olivenöle verglichen hätten, dann wäre der gut gewesen. Deshalb wars mir wichtig euch ein für mich damaliges unvorstellbar teures Olivenöl zu geben, was absolute Spitzenklasse ist und nicht 40 Euro kostet. Sondern nur 30 Euro pro Liter. So pi mal Daumen.

    Am Anfang dieses Buches habe ich einen Link eingestellt. Den hatte ich von oben von jemandem, der geschrieben hatte bei der damaligen Olivenöl offenen Frage, sozusagen.
    Warum dieser Link über das Jordan-Olivenöl damals so hilfreich für mich war, das will ich euch gerne erzählen. Ich habe es damals auf die Startseite verlinkt. Ich verlinks heute mal auf die Seite, wo man es kaufen kann.
    Jordan Bio-Olivenöl. 15,60 der Liter

    Das war so hilfreich für meine Entscheidung damals. Weil das La Selva-Bio-Olivenöl kam mir mehr als unglaublich teuer vor. Heutzutage kostet es ja fast das gleiche. Ich habe mich damals gegen das Bio-Olivenöl von Jordan entschieden, weil ich dachte, was soll ich denn mit nem fünf Liter Kanister voll Olivenöl?
    Olivenöl hielt damals Einzug in meine Küche und ist gar nicht mehr weg zu denken.
    Aber im aktuellen Testbericht von Stiftung Warentest steht auch der pro Kopf Verbrauch pro Jahr. Ich und meine bessere Hälfte sprengen das seit damals um ein vielfaches.

    Nur wenn es schmeckt und wirklich lecker ist, dann funktioniert es für mehr als nur kurze Zeit.
    Deshalb habe ich den Fokus auf den neuen Testbericht von Stiftung Warentest nur auf die sensorische Qualität gelegt. Und ganz wenig zur Verfügung. Trotzdem lecker, wirft hier jemand ein. Günter, mein treuer Begleiter.

    Der Testbericht 2016 hat wie gesagt nur den falschen Namen gewählt. Die haben ganz viele sensorisch gute preiswerte Olivenöle dabei. Im Gegensatz zu dem damaligen Testbericht.

    Wers vergessen hat. Damals hatten die von Stiftung Warentest sogar ein Olivenöl dabei was 57 Euro pro Liter gekostet hat.
    Ob die noch alle Wassergläser im Schrank hatten, habe ich mich damals schon gefragt. So ein Vergleich hilft doch nicht wirklich. Mir hat der null geholfen. Deshalb fand ich dieses Feedback über das Jordan-Olivenöl unter dem Brief von PH damals so hillfreich für mich.
    Sensorisch wars ne 2,2

    Ich möchte wie schon gesagt auf den neuen Testbericht von Stiftung Warentest mit euch schauen.
    Ich freue mich, dass bei der sensorischen Qualität Lidl und Aldi ganz vorne sind. Bei Lidl für 6,40 das Liter gut geschmeckendes Olivenöl. Sensorische Qualtität 1,9.

    Im alten Testericht von Stiftung Warentest hatte der Gewinner, La Selva, nur ne sensorische Qualität von 1,9.
    1,9 gibts auch im ganz neuen Testbericht für Lidl. Andorinha aus Portugal. Der Liter Olivenöl kostet 6,40. War aber leider auch nur Aktionsware und haben die nicht dauerhaft im Programm.

    Das spanische native Olivenöl extra von Aldi Nord schneidet sogar mit ner sensorischen Qualität von 1,7 ab. Es war das preisgünstigste Produkt im Test. 1 Liter für 5,35. War aber leider Aktionsware und hat Aldi Nord nicht dauerhaft im Programm.

    Und schon befinden wir uns wieder in ner anderen Preiskategorie. Bei Edeka gibts eins für 12 Euro. Das hat aber viele Schadstoffe und ist nicht bio. Von daher bleibe ich bei dem Sieger vom alten Testbericht. Eben auch weils uns sehr lecker schmeckt.

    Wer ein preisgünstiges gutes Olivenöl sucht, sollte mal in den alten Testbericht schauen was da auf Platz 2 steht. Das ist eins von Aldi Süd und kostete damals 6 Euro der Liter.

    LG Michael




  • Ja gutes Olivenöl ist wirklich teuer. Aber ich finde, dass es sich lohnt. Habe von Bekannten ein selbstgemachtes Olivenöl aus Italien bekommen und der Unterschied zu einem Olivenöl aus einem normalen Supermarkt ist riesengroß. Man möchte nichts anderes mehr verwenden.
  • Das kann ich bestätigen - ein wirklich gutes Olivenöl ist einfach eine ganz andere Sache als das aus dem Aldi :)
  • Die Olivenöle aus den Discountern sind zumeist gepanschtes Zeugs. Da werden von überall her Ernten eingekauft und das wir dann alles zusammengeschmissen. Ich verwende seit Jahren Olivenöl aus Mallorca, das ist zwar etwas teurer aber da weiß ich was ich habe.
Sign In or Register to comment.