Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Selbst gemachte Eiweiß-Shakes

edited Juli 2012 in Eiweißrezepte
Schaut mal, ich bin mal wieder auf eine interessante Seite gestoßen:

http://www.eiweissshakehq.de/die-besten-eiweissshakes-zum-selber-machen/

Auch sehr interessant rund um das Thema Eiweiß :)

LG
Dave
«13

Diskussions-Kommentare

  • @Dave

    Die Seite ist richtig Klasse.
    Am besten gefällt mir, der Link zu den 5 wichtigsten Qualitätsmerkmalen eines Eiweißshakes. Das ist so einfach erklärt, richtig gut.

    LG Michael
  • Erstmal danke für den Link!

    Hab da aber ne Frage:
    Die Rezepte sind fast alle mit Früchten.
    Sind ja dann nur bis mittags geeignet oder meint ihr, dass man dies bei dem Mengenverhältnis auch am Abend noch nehmen kann?
  • Du kannst die zum Teil auch am Abend nehmen, mit weniger Früchten. Erdbeeren oder Heidelbeeren zum Beispiel. Nimm da nur ein paar, damit Du eben Geschmack rein bringst. Ich würde ansonsten den Geschmack durch Proteinpulver oder Stevia gestalten.

    LG
    Dave
  • Was halt absolut abends geht, das ist Zitrone und Limette. Das Obst hat fast nix an KHs. Und bei so warmem Wetter wie heute ist abends ein eiskalter Zitroneneiweißshake total lecker und erfrischend.

    LG Michael

  • Immer wieder gern. Bin ja auch ständig am experimentieren :)
  • @Dave
    Danke für den tollen Link. Da werde ich bestimmt mal den einen oder anderen Shake ausprobieren!

    LG
    Heike
  • Die Seite ist super :-)
    Ich glaube da ist was für mich dabei :-) Besonders an Sporttagen :-)
  • hab schon einen ( den mit heidelbeeren ) ausprobiert und muss sagen:
    voll lecker und er stopft. wenn man ihn als zwischenmahlzeit nimmt und später sport machen möchte,
    wäre von vorteil ca. 2 std Pause dazwischen.
    ich hatte 1 std. Und fühlte mich immer noch übersättigt und bei anstrengungen kam der shake wieder hoch.
    nur mal so, als kleiner tip

    lg
    stefanie
  • Hallo!

    hab auch schon zwei shakes ausprobiert. Sind voll lecker, aber die ganze Menge ist sicher für mehrere shakes oder? Mir ist das jedenfalls viel zu viel.

    LG Inge
  • @Stefanie

    Also zwischen dem Essen und Sport, da sollten drei Stunden liegen.
    Achte mal dadrauf. Ich merke mir das halt so. Aller guten Dinge sind drei. Einmal die Zeit, diese drei Stunden, die sind so wichtig. Mir kams anfangs auch hoch. Alles ne Frage der Zeit. Drei Stunden. Ehrlich.

    LG Michael
  • edited August 2012
    @michael
    ok, werd ich mal ausprobieren ;-)
    danke michael!!
  • schade, die seite läßt sich bei mir nicht öffnen....
  • Irgendwas ist da passiert. Ich kriege die auch nicht mehr auf.

    LG Michael
  • Bei mir ging die Seite auch nicht mehr auf. Hab aber hier noch welche gefunden:

    http://dein-gesunder-lifestyle.de/muskelmasse-ernaehrung/proteinshake-selber-machen/

    LG
    Heike
  • @Heike

    Haste gelesen was da steht?

    Die hohe Kaloriendichte von min. 300 – 800 kcal pro Shake ermöglicht es den gewaltigen Energiebedarf bereitzustellen.

    Das sind die falschen Shakes für uns. Die sind zum zunehmen. Nicht zum abnehmen.

    LG Michael
Sign In or Register to comment.