Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Wieviel Zeit sollte man sich zwischen Mahlzeit und Sport lassen?

edited August 2011 in Sporternährung
Wann sollte man vor dem Sport was essen?

Diskussions-Kommentare

  • Also ich schau schon das es mind. 1h her ist mit dem Essen...besser 2h. Die Verdauung kostet Kraft und Blut für den Körper und das brauchst du aber fürs Training....Da ich zwischen den Mahlzeiten eine Pause von 4-6h hab haut es gut hin.
    lg Siwi
  • Am besten ist 2 h vor dem Sport ... ich geh ins Fitnesstudio daher bin ich mir da ganz sicher
  • Ich dachte immer mal sollte eine halbe bis Stunde nichts mehr davor essen.
  • Ich kopier euch mal was von den FAQs runter. Vielleicht wird es dann einfacher zu verstehen. Wichtig ist ja auch, was man für ein Ziel hat.

    Für die richtige Ernährung vor dem Sport muss zunächst die Zielsetzung klar sein: Wer Muskulatur aufbauen möchte und eher weniger Schwierigkeiten mit dem Fettabbau hat, sollte ca. 1-2 Stunden vorher kohlenhydratreiches in Kombination mit Eiweiß essen, z.B. Müsli + Naturjoghurt, Fisch mit Nudeln, Kartoffeln mit Ei. Hintergrund: Ein intensives Muskeltraining verlangt Kohlenhydrate, die hierdurch bereitgestellt werden. Das Eiweiß sorgt für einen stabilen Aminosäurenspiegel während des Trainings, damit der Organismus weniger auf Muskeleiweiß zurückgreifen muss. Wer dagegen abnehmen will, sollte darauf vertrauen, dass er für ein kurzes, intensives Krafttraining zum Verdichten ständig fettverbrennender Muskeln noch ausreichend „Restkohlenhydrate“ in den Muskeln und im Leberspeicher zur Verfügung hat. Diese Speicher werden beim Krafttraining entleert, was eine anschließende Energiegewinnung aus freien Fettsäuren vereinfacht. Daher sollte beim Ziel Fettverbrennung die letzte Mahlzeit vor dem Sport ca. 1-2 Stunden eiweißbetont und kohlenhydratreduziert sein: z.B. geschnittenes Obst mit Naturjoghurt oder verdünntem Quark (bis 20%-Fett i.Tr.), Putenfleisch/Fisch mit Gemüse und wenig Reis/Nudeln/Kartoffel (kleine Faustgröße), Knäckebrot mit viel Käse, Quark oder Putenbrust, oder einen Eiweißshake mit einer halben Banane. Wichtig: Nach dem Sport sollte unbedingt baldmöglichst eine erneute eiweißbetonte Mahlzeit folgen. Bestenfalls innerhalb 30 Minuten nach Beendigung. Zum einen, weil der intensiv beanspruchte Körper für die Regeneration Bausteine, also Eiweiß, benötigt. Zum anderen, weil sonst die Gefahr eines schwer kontrollierbaren Heißhungers besteht, der den Trainingserfolg komplett zunichte macht. Hier eignen sich vorhin genannte Mahlzeiten, jedoch mit möglichst wenigen Kohlenhydraten, um die angelaufene Fettverbrennung aufrecht zu erhalten. Wer keinen besonderen Appetit spürt (was an den im Sport ausgeschütteten Hormonen wie Adrenalin, Endorphine liegt), sollte einen leichtverdaulichen Eiweißshake probieren.

    LG Michael
  • würde auch sagen eine halbe stunde bis stunde
    lg mauetsch
    http://www.aloe-vera-produkte.net
Sign In or Register to comment.