Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Toastbrot

edited Januar 2012 in Einkaufen
Bin auf der Suche nach einem Vollkorntoastbrot. Bisher habe ich festgestellt, dass da ganz viel anderes Mehl, also auch nur Roggenmehl mit drin ist. Ein 100 Prozent Vollkorntoastbrot habe ich noch nicht gefunden. Auf vielen Toastbroten steht noch nicht mal der Prozentanteil des Vollkornmehls drauf. Ich will sowas nicht dauernd essen, aber ich habe mal wieder total Hunger auf Toastbrot. Und da soll es ein gutes Toastbrot sein.

Das Beste, was ich bisher gefunden habe, oder für das Beste halte, besteht zu 70,9 Prozent aus Dinkelvollkornmehl, der Rest ist dann Gerstenmalzmehl und Roggenmehl.

Hat jemand ne bessere Alternative gefunden?

LG Michael

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Michael,

    ich habe mich mit Volkorntoast noch nicht so sehr beschäftigt, weil ich generell nicht so gerne Toast esse. Ich würde mal bei einer Öko Bäckerei fragen, ob die eins im Sortiment haben. Eine andere Alternative wäre selber backen. Da kannst du 100%ig sicher sein, welche Zutaten enthalten sind. Ich kann dir da ein Brotbackautomaten ans Herz legen. Da brauchst du ja die Zutaten in den Brotbackautomaten geben und das entsprechend Programm einschalten. Gute und günstige Brotbackautomaten gibt es ja immer mal wieder bei den bekannten Discountern.

    VG
    Heike
  • Lieber Michael,
    ich befürchte, dass ein echter Vollkorntoast nicht existiert. So wenig wie Gemüse-Schokolade.
    Der Toast, den Du gefunden hast, hört sich doch recht gut an. Warum kannst Du nicht morgens eine Scheibe davon essen? Und der restliche Hunger wird mit echtem Vollkornbrot oder Vollkornmüsli gestillt? Diese eine Genuß-Scheibe sinnlich zelebriert - Bissen für Bissen geschlemmt - wäre das nicht wundervoll?
    LG Alora
  • @Kickerin

    Hallo Heike,

    habe bei meiner Alnatura Bäckerei schon nachgefragt. Die haben sowas nicht. Du hast ja scheinbar einen Brotbackautomaten. Hast Du da ein Rezept für ein 100 Prozent Vollkorntoastbrot dabei? Weist Du, ich back ja auch manchmal Brot. Habe da von Gina zwei Rezepte bekommen. Die back ich im Backofen. Das klappt ganz gut. Aber manchmal fehlt mir halt son Toastbrot.

    LG Michael
  • @Alora

    Nur eine Scheibe davon essen? Ist nicht Dein ernst (smile).

    Ich erzähle es dir, wofür ich das Toastbrot brauche. Ehrlich. Ich habe ja so alles gegessen, was ungesund war, naja. Aber die Sehnsucht auf sowas bleibt. Wenn ich das dauerhaft machen will. Dann brauche ich ne echte Alternative. Ich habe alle gesunden Brotsorten ausprobiert. Aber für meinen Sandwichmaker, also son Gerät, wo Toastbrot rein kommt, belgt mit Wurst und Käse, und was man sonst noch so mag, also da geht kein anderes Brot für mich. Dadrin wird der Käse geschmolzen, außen das Brot geröstet, alles heiß, das ist so wahnsinnig lecker. Ich habe fast zwei Jahre ohne sowas überstanden. Also nicht, dass Du denkst, ich ess sowas dauernd.

    Ich glaube Du hast was zu einer Zigarette gesagt, wenn man aufgehört hat. Niemals mehr eine anpacken. Sonst. So ist das mit mir und Weißbrot. Ich darf das einfach nicht mehr. Ich könnte für gar nix garantieren. Das will ich nicht. Dafür war es zu schwer.

    Hatte heute morgen drei Sandwichs. Also sechs Scheiben. (smile). Und danach habe ich aufgehört. Und was anderes gegessen. (smile). Danach gabs Clementinen. (smile). Sieben Stück. Bin ja zur Zeit etwas kränklich. Da braucht man Vitamine (smile).

    LG Michael
  • Hallo Michael,

    hier ein Rezept für den Hobbybäcker ohne Brotbackautomten

    500 g glattes Mehl
    1 PKTrockenhefe
    375 ml lauwarmes Wasser
    1 Prise Zucker
    1 Prise Salz
    Am besten all Zutaten mit der Rührmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. An einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen. Teig in eine gefettete Kastenform geben. Nochmal 30 min. gehen lassen. Dann bei 200 Grad ca. 40-50 min backen.

    Ich habe das Rezept weder im BBA noch so ausprobiert. Ich würde nach ca der Hälfte der Zeit das Brot mit Alufolie abdecken oder direkt in einer Form mit Deckel backen (ähnlich wie ein Römertopf), sonst vermute ich, dass du sonst eine etwas festere Kruste hast und dann nicht mehr das Toastbrot Feeling ;-)

    VG Heike
  • @ Michael:
    Gibt es im Bioladen oder reformhaus keinen Vollkorntoast? ??
    Kann ich mir echt nicht vorstellen.
    Hier noch ein Rezept für Dich:
    amerikanisches Maisbrot
    200g Weizenvollkornmehl
    50g Buchweizen
    500g Maisgrieß(Polenta)
    1TL Vollmeersalz
    4TL Backpulver
    1/2L Milch
    40g Butter
    2 Eier
    80g Honig
    In einer Schüssel mischt man das frisch gemahlene Weizenvollkornmehl mit dem Buchweizenmehl mit dem Maisgriße, Vollmeersalz und Backpulver.
    In der lauwarmen Milch läßt man die Butter zerlaufen, rührt die Eier und den Honig dazu. Dies gießt man in das Mehlgemisch und rührt alles gut durch.
    In einen gefettete, bemehlte Kstenform gibt man den sehr flüssigen teig und bäckt ihn im vorgeheizten Ofen bie 200 Grad, unterste Schiene ca. 35 Min.
    Auf ein Gitter stürtzen und auskühlen lassen.
    Mit Nussmus oder Butter bestrichen sehr gut zum Frühstück

    Vollkorn-Toastbrot
    Vorteig:
    450g Weizenvollkornmehl
    30g Hefe
    1/8L Milch

    Hauptteig
    1/8L Milch
    30g Butter
    1 gestr. EL Honig
    1 gestr. TL Vollmeersalz
    1 Ei
    etwas Streumehl
    Das frisch gemahlene Weizenvollkornmehl in eine Schüssel geben, einen Vertiefung drücken und die mit lauwarmer Milch angerührte Hefe darin zu einem dicklichen Brei verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben und ca. 10 Min gehen lassen.
    In der lauwarmen Milch die Butter Honig und Vollmeersalz verrühren und zum gegangenen teig Vorteig rühren.
    Das Ei mit einer Gabel in einer Tasse schlagen(1/3 zum bestreichen zurücklassen) und ebenfalls dazugeben. Alles gut vermengen und den teig ca. 5-10Min mit feuchten Händen kneten.
    Den sehr lockeren teig mit feuchten Händen zu einer Kugel formen. Die Schüssel mit Mehl bstreuen und den teig wieder hineinlegen, ebenfalls mit Mehl bestäuben und 30-40 Min zugedeckt(mit Küchenhandtuch o.ä.) gehen lassen.
    Wenn sich das teigvolumen verdoppelt hat, auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten, zu einer Rolle formen und in einen gefettete u. bemehlte Kastenform(30cm) geben.
    Nochmals zugedeckt 15 Min gehen lassen. Mit dem restl. Ei bestreichen.
    Bei 220Grad unterste Schiene 25 Min backen. Gleich aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Ich finde Brot backen ist etwas herrliches, ich stelle mir dabei immer vor, das Menschen auf der ganzen Erde dies seit Urzeiten tun. Hat für mich echt was Meditatives und eshalb habe ich beschlossen, ab sofort unser Brot und Brötchen wieder selber zu backen. Mit Hefe Brot backen ist ja gar kein Problem, ich esse aber viel lieber Sauerteigbrot und das ist gar nicht so einfach. Ich hab mir grade vorgenommen, dass jetzt mal in Angriff zu nehmen und Sauerteigstarter zu besorgen und anzusetzen.
    Natürlich braucht man Muse und Geduld zum Backen, Ungeduld bringt da nix und es geht öfters schonmal was schief.
    Als meien Tochter noch klein war und ich nicht berufstätig, hab ich alles selber gemacht und auch ganz oft Brötchen und Kuchen gebacken.
    Ich schrote und mahle mein Getreide selber, hab nen Thermomix und für den frischkornbrei habe ich einen Getreideflocker, da mahlen wir uns unsere getreideflocken selber mit.
  • @Zammeleika

    Mein Toastbrot ist aus dem Reformhaus. Meine zwei Damen dort, haben gesagt, es gäbe keins was noch einen höheren Anteil hätte. Man kann mir ja viel erzählen (smile). Da die da ja so in ihrer eigenen Welt leben, zwischen Tofu und Gewürzen (smile), dachte ich mir, vielleicht gibts ja da doch noch was anderes. So da draußen. Außerhalb des Reformhauses.

    Danke für Dein Rezept. Aber da ist ja Mais drin. (smile). Das einzige was bei PH verboten ist (smile). Ich sage immer, das ist nicht schlimm, ich mag keinen Mais (smile).

    Habe ne Frage zu Buchweizenmehl.
    Ist das ein Vollkornmehl. Also so, gibt es Buchweizenvollkornmehl. Weist Du, ist das so wie mit dem Roggenmehl, da gibts ja auch die Vollkorn-Variante. Roggenvollkornmehl.

    Ich wollte ja gestern backen. Bin nicht dazu gekommen. Fange aber gleich an. Ich habe mir son Sauerteig Extrakt aus dem Bioladen für Dinkel gekauft. Einmal steht da, man kann es sofort backen. Dann steht da, man soll es zwei Stunden in die Ecke stellen. mmh. Werde es wohl in die Ecke stellen und warten. Habe heute viel Zeit. Will nachher noch ne Runde spazieren gehen, trotz Regen. Und zwischendurch mal Brot backen. (smile).

    LG Michael
  • Buchweizen ist ein Pseydogetreide aus der Familie der Knöterichgewächse und unglaublich gesund.
    Schau mal in Wikipedie, da gibt es auch Fotos davon. Leider weiß ich nciht, wie man links macht und die dann hier versendet, Bin ne altmodische PC Pflaume. Bin extra Erziehrin geworden damals, weil ich nix mit Mathe und Computern zu tunhaben wollte, lach
    Also, wenn Du es probieren willst, würde ich Dir empfehlen, es im Bioladen frisch mahlen zu lassen und danach auch zu verwenden.
    Ich mahle mein Getreide mit meinem Thermomix immer frisch und hab deshalb noch nie nach Buchweizenmehl Ausschau gehalten. Gibt es bestimmt, wäre aber besser, wenn Du frisch Gemahlenen kaufst.
  • Hallo Gabriele,

    hatte mir irgendwann letztes Jahr Buchweizenmhel gekauft. Halt im normalen Supermarkt. Ist noch haltbar bis 02.02.12. Aber ich will ja kein Mehl mehr essen, was nicht so gut ist. Aber wenns nur Pseudogetreide ist. mmh. Weiste da sind soviele KHs drin. 72 g KH auf 100g. Ich hatte mir das gekauft, weil ich Rötsch machen wollte. Komme ursprünglich aus dem Bergischen Land. Landei sozusagen, (smile). Das Mehl wird mit Salz und heißem Kaffee aufgequollen. Dann gibt man noch Eier dazu. Dann werden Speck und Zwiebel angeröstet. Teig drauf und von beiden Seiten backen. Ist so lecker. Habe das schon viele Jahre nicht mehr gegessen. Habe mir das Mehl gekauft, in einem Anflug von Schwäche. Bin dann aber doch wieder streng mit mir gewesen und habe es nicht gebacken. Weiste, ich könnte sowas zum Frühstück essen. Das wäre kein Problem. Wenns den ein gutes Mehl ist. Aber es ist wohl kein Mehl.

    Werde mir das mal bei Wikipedia anschauen. Danke.

    LG Michael
  • @Michael: wenn Du Dir dein Heimatgericht guten Gewissens einverleiben willst, dann würde ich frisches kaufen. ich glaube für Dich ist das sehr wichtig, sonst fühlst Du Dich nachher schlecht, glaub ich.
    Aber es muss ja nicht sein, Du überlebst auch ohne Pseydogetreide. Die KH aus dem frischen Buchweizenmehl aus dem Bioladen wären aber übrigens hochwertige, gute KH(grins)

    Mit den Katzen das finde ich klasse, wir haben auch einen Kater, kohlrabenschwarz, ca. 7Kg namens Cloud. Ich bin nicht so der Katzenfan, obwohl ich finde sie schon toll und der Cloud leibt mich abgöttisch, aber unsere Milka mag ich leiber, vielleicht weil cich sie von geburt an kenne. Sie ist im Oktober ein Jahr geworden. Cloud habe ich sozusagen von Exfrau von meinem Freund übernommen, die hat den einfach zurückgelassen.
    Es gibt nix Schöneres als ein Haustier, ich habe jede Menge Freude damit und das viele Schmusen und Hegen und Pflegen mag ich ebenfalls
    Wir haben auch noch 2 Meereber: Google und Klecks

  • Das Toastbrotrezept ist grad mit der Kitchenaid beschäftigt... lach und meine Getreidemühle durfte auch arbeiten... bin mal gespannt, wie das 100 % Vollkorntoast rauskommet... hab bei Chefkoch mal gefunden und auch auf 100 % Vollkorn umgewandelt, das ging gar nicht....
    hab aber noch Sonnenblumenkerne und etwas goldener Leinsamen reingetan.....
  • Hallo Comunnity
    15 g Salz
    100 ml Wasser, kaltes
    250 g Mehl (Type 405)
    750 g Weizenmehl, Vollkorn
    20 g Zucker
    20 g Maisstärke
    60 g Butter, weiche oder Margarine (z. B. Alsan S)
    80 ml Malzbier
    1 Würfel Hefe
    500 ml Milch, kalte
    Dann noch zirka 20 Minuten im Brotbackautomat und alles fertig.
    Ich wollte noch hinzufügen, dass der Geschmack noch von Brotbackautomat abhängt.
    Wenn jemand einen kaufen will, dann empfehle ich https://www.bestadvisor.de/bread-makers. Mit einem Panasonic SD-ZB2512KXE wird wirklich schmeckhaft.
Sign In or Register to comment.