Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Mengenangaben der Rezepte

Hallo!

Ich habe mir einige Rezepte von PH angesehen und habe das Gefühl, die Mengenangaben sind viel größer als von den Faustgrößen vorgegeben.
Und auch die Kohlenhydrate-Angaben sind oft sehr hoch. Vor allem mittags und abends?
Wie seht ihr das?

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Julia,

    herzlich willkommen.

    Die Portionierungsfaustformel ist nur ne grobe Richtlinie, die einem den Einstieg in die Ernährungsumstellung erleichtern kann. Sollen alle gleich viel essen? Egal ob man 50 Kilo oder 150 Kilo und mehr wiegt? Wer ja jetzt nen höheren Bauchumfang hat, das bedeutet ja nicht im Umkehrschluss, dass man dann auch auch größere Hände hat.

    Ich würde mich am Anfang mit den Kohlenhydraten überhaupt nicht verrückt machen. Natürlich lernt man im Laufe der Zeit, das Pastinaken mehr Papier haben als Wurzelpetersilie. Das hat mich anfangs überhaupt nicht interessiert. Hauptsache ich hatte wieder bessere Pommes. Also von den Papierwerten her.

    Ich mach mir das immer ganz einfach. Nix mit komplizierter Mathematik. Ich schaue auf die Zutaten und gleiche die mit der Uhr ab. Wenns Gruppe 1: Gemüse / Obst / Öl und Gruppe 2: Eiweiß ist, dann ist für mich die Welt in Ordnung und ich kann das dann problemlos essen.

    Ich mach mal ein Beispiel an nem Rezept. Die Gemüsefrikadellen auf Thymian-Frischkäße-Soße von PH auf Seite 108 sind super lecker. Das ist ein Abendessen und da taucht noch ein bischen was vom gelben Bereich der Uhr auf. Wenn du dir die Uhr anschaust, dann siehste diesen kleinen gelben Ausläufer da. Übersetzt auf das Rezept finden wir bei den Zutaten: 6 El zarte Haferflocken und 2 El Weizenvollkornmehl Type 1050.

    Ist natürlich viel sinnvoller das Kohlenhydratpulver (Mehl) durch Koch-.und Backeiweiß auszutauschen. Aber PH war es ein großes Anliegen Zutaten zu nehmen, die man auch im normalen Supermarkt bekommt. Das bekommt man da aber noch nicht. Also steht im Rezept Weizenvollkornmehl Type 1050 wie auch bei der Uhr in Gruppe 3.

    Man isst ja nicht immer nur was man selbst gekocht hat nach nem Rezept mit Nährwerten. Man ist zum Essen eingeladen, geht mit Freuden aus zum Essen, beruflich hat man ein Meeting wo man auch Essen geht, fährt in Urlaub und bekommt da lecker ein Buffet präsentiert und was es all für Situationen gibt wo man sich ja auch gesund und figurfreundlich ernähren möchte. Deshalb ist es für mich persönlich viel wichtiger zu wissen was zu meinem Ziel führt und welches Essen eher so gar nicht.

    Manchmal kocht man ja auch nicht nach Rezept. Also so mit ganz genauen Angaben. Beispielsweise mein Mittagessen was ich heute mitnehme. Chili con Carne. Da habe ich die anderen 250 Gramm Lammhackfleisch vom Weidelamm aus Neuseeland verarbeitet. Also sone Dose Kidneybohnen sind da drin. Abtropfgewicht 240 Gramm. Man kann ja total erschrocken sein, wieviel Kohlenhydrate in Kidneybohnen sein können. Die mit den schlimmsten Werten bekommt man bei Aldi. 16, irgendwas auf 100 Gramm. Ich nehme Bio rote Kidneybohnen von Mr. Organic. Die haben auf 100 Gramm nur 5,3 Gramm Papier. Also für 240 Gramm die ich da heute mittag essen werde sinds ganz genau mit dem Taschenrechner gerechnet 12,72 Gramm Papier. Da könnte ich noch nicht mal 100 Gramm von den Kidneybohnen von Aldi für essen. Das Tomatenmark was ich verwendet habe das hat nur 8,7 Gramm Papier auf 100 Gramm. Manche verwenden ja Tomatenmark, da fällt man vom Stuhl wenn man die Nährwerte sieht. 24,5 Gramm Papier für Tomatenmark ist kein Witz was manche verwenden. Ich persönlich finds viel wichtiger auf die Lebensmittel die man so kauft ganz genau drauf zu schauen, als auf die Nährwertangabe bei nem Rezept.

    LG Michael



Sign In or Register to comment.