Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Quark, Käse & Co. - Die Light- oder Vollfettvariante?

edited April 2015 in Ernährung
Hallo zusammen,

ich habe gerade erst angefangen mit der Ernährung nach PH.
Allerdings bin ich etwas verwirrt :-/
In den Videos erzählt PH, dass man am besten immer die Vollfettvariante nimmt - in seinen Büchern steht aber überall immer die Lightvariante.
Was kaufe ich denn nun am Besten ein?

Gruß Anja

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Anja,

    das ist eine schöne Frage, auf die es wahrscheinlich sehr viele verschiedene Antworten gibt . Ich weiss ja nun nicht, wie du sonst so isst, wieviel du reduzieren möchtest oder ob du "nur" auf gesunde Ernährung umstellst.
    Ich persönlich nehme immer die fetthaltige Variante oder bei Quark z.B. so wie ich Lust habe entweder Magerquark oder 20 % - 40 % ist mir zuviel. Käse nehme ich einfach den der mir schmeckt - nur niemals Lightprodukte, denn die sind immer mit irgendwelchen chemischen Substanzen gestreckt, damit sie einigermaßen schmecken und machen nicht so gut satt, was oft dazu führt, dass man letztendlich mehr Kalorien zu sich nimmt wie mit der fetthaltigen Variante. P.H. sagt ja zum Beispiel auch, man soll die 3,8% Fett BioMilch nehmen und diese dann mit Wasser verdünnen um die guten Fette zu haben .
    Wie hast du es denn bisher gemacht? Isst du viele Milchprodukte? Macht der Unterschied bei dir tgl. viel aus? Willst du 2kg oder 20 abnehmen - ich denke solche Dinge müsste man beachten, weisst du wenn du eh schon wenig isst und noch weiter Kalorien einsparen willst um die letzten Kilos loszuwerden, wäre es evtl. eine Möglichkeit über die man nachdenken könnte. Wenn du aber viel abnehmen möchtest und ganz am Anfang stehst würde ich persönlich empfehlen, erst mal die Ernährung umzustellen mit der fetthaltigen Variante und dann zu sehen wie es dir damit geht.

    LG Anke

  • Hallo Anke,

    sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Hatte es in meinem Profil eigentlich so eingestellt, das ich benachrichtigt werde, sobald jemand schreibt. Hat ja nun nicht so gut geklappt :-(

    Erstmal vielen lieben Dank, für Deine Nachricht.
    Ich möchte Gewicht reduzieren - sogar so einiges :-( Zwischen 50 und 60 Kg sollen es schon werden. Hab also noch ne kleine Reise vor mir.

    Hab die Frage leider auch etwas falsch gestellt. Meinte gar nicht die "Lightprodukte" sondern die fettarme Variante.
    Ich bin seit Sonntag nun wieder voll dabei und habe mir jetzt auch den Yoghurt mit 3,8% Fett und den Käse mit 48% geholt. Bis jetzt geht es mir sehr gut damit - in 5 Tagen sind jetzt 2,5 Kg runter. Ist am Anfang ja aber eh immer leichter.
    Hoffe trotzdem es geht so gut weiter :-)

    vlg Anja
  • Hallo Anja,

    herzlich willkommen. Egal ob man ne kurze oder lange Reise machen möchte. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, wie PH immer so sagt.

    Es gibt auch Käse der enthält fast gar kein Fett. So Sauermilchkäse. Ganz viel hochwertige Bausteine / Eiweiß und kaum Fett. Das ist aber totale Geschmackssache ob man sowas mag. Das wäre ein Käse, den könnte man sogar auf Brot essen, weil der ja nicht wirklich Briketts / Fett enthält.
    Ich würde deine Frage differenzierter betrachten. Denn für mich ist immer die Frage, was will man mit dem Käse machen? Klar. Essen. (smile). So meinte ich das aber nicht. Wenn du einen leckeren Gemüseauflauf überbacken willst, dann gerne fetten Käse. Weil Gemüse ja fast nix an Papier / Kohlenhydraten enthält. Wenn du ein Käsebrot essen möchtest, dann würde ich dir zu was anderem als Käse raten. Außer halt son Stinkekäse, den man da bedenkenlos essen kann. Weil ansonsten haste die Papier-Brikett-Kombination, die nicht wirklich gut ist. Aber da du gerade anfängst und vor dir ne lange Reise liegt, da könnteste morgens ein Vollkornbrot auch mit fettem Käse essen. Das wäre dann sozusagen der rote Bereich der Uhr, nach meiner Definition.

    Anke, ich persönlich kann nicht immer so Fett essen. Dein Joghurt ist da ein sehr schönes Beispiel. Ich habe anfangs fettarmen gegessen. Wenn ich fettarm sage, meine ich fettarm. 0,1 Prozent Fett. Heutzutage esse ich, wenn ich Joghurt verwende, dann nehme ich fetten Joghurt. Ich meine dann 1,5 fetten Joghurt. Der Joghurt ist ja 15 mal fetter als mein fettarmer von früher. Ein Joghurt der 38 mal fetter als der von früher wäre, das geht gar nicht für mich.
    Es ist immer auch ne Sache, wie so die Vergangenheit war.
    Joghurt ist wie gesagt ein schönes Beispiel. Ich gebe dir mal ein paar Werte aus meinem kleinen Detektivbuch. Ich war damals ziemlich überfordert und habe mir die Dinge immer dann in diesem Buch aufgeschrieben.

    Joghurt
    Thüringer Natur
    Nährwerte pro 100 Gramm: 33 Kalorien,
    0,1 Gramm Briketts / Fett, 4,4 Gramm Bausteine / Eiweiß, 3,5 Gramm Papier / Kohlenhydrate

    Ja, Magermilch Joghurt (identisch mit Real Quality)
    Nährwerte pro 100 Gramm: 31 Kalorien
    0,1 Gramm Briketts / Fett, 3,4 Gramm Bausteine / Eiweiß, 4,2 Gramm Papier / Kohlenhydrate

    Ich hatte anfangs nicht nur ein Problem. Aber ein Problem war, ich mochte keinen Magequark, der ja pi mal Daumen dreimal soviel Eiweiß wie ein ordentlicher Joghurt enthält.

    Der Thüringer Joghurt ist ein Bausteinlieferant. Weil er mehr Eiweiß als Kohlenhydrate enthält.
    Der Ja Magermilchjoghurt ist ein Papierlieferant. Weil er mehr Kohlenhydrate als Eiweiß enthält.

    Du hast dir also jetzt fetten Joghurt gekauft. Das Fett ist nicht das Problem. Schau einfach mal auf die Nährwerte bei Papier und Bausteinen.

    LG Michael
  • Hallo Anja

    wie schon meine Vorschreiben erwähnt haben: Magenvarianten enthalten (egal bei welchen Produkten) in der Regel Zusatzstoffe und sind meist hochindustriell verarbeitet, was grundsätzlich negativ ist. Bei Käse und Buttervarianten kommen häufig noch gehärtete Fette und Transfettsäuren dazu, die ultranegativ sind. Mal ganz abgesehen davon, dass man bei Magerkäse schon das Gefühl von Plastikkäse hat und bei magerem Frischkäse schon die Bindemittel schmecken kann. Pfui

    Dazu kommt aber noch ein Aspekt -- je weniger Kohlehydrate man isst, umso mehr Fett benötigt der Körper, wenn es mit dem abnehmen klappen soll. Da der Körper aus Eiweiss und Fett seine notwendige Stärke bzw. Zuckerumwandlung vornimmt, benötigt er von diesen beiden Stoffen mehr um das Kohlehydratdefizit auszugleichen.

    Übrigens auch zu beachten: egal ob Kohlehydrate nun komplex oder einfach sind -- sie werden in jedem Fall zu Zucker - und entsprechend sind sie egal in welcher Form etwas was der Körper nicht existenziell braucht.
  • Hallo Geli
    Ich habe ja auch wie du die DVD von Opoku Afari.Wie Viele KH nimmst du in Form von Obst und Gemüse zu dir?
    LG Angi
  • Hallo Angi,

    du kannst dich mit Geli nicht vergleichen. Geli isst maximal 80 Gramm Gesamtkohlenhydrate am Tag. Aber sie kommt auf deutlich mehr als die 1,5 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht, die Cliff auf der DVD empfiehlt. Geli liegt da bei fast zwei Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht. Das ist natürlich für Geli viel einfacher ihren Eiweißbedarf so zu decken, da sie ja nicht viel wiegt. Angi, das ist wichtig zu wissen, dass unsere Geli ne supi tolle Figur hat und Kleidergröße 36 trägt. Manches sogar in Größe 34. An ihrem Gewicht hat sich nicht viel geändert seit sie bei uns ist. Aber Geli hat ihren Körperfettanteil jetzt zuletzt auf 21,6 gesenkt.
    Cliff hat doch gesagt, dass man soviel Gemüse essen darf wie man will. Kein Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln. Drei Mahlzeiten am Tag und schön lange Pause dazwischen. So habe ich das zumindest eben verstanden als ich mit dem Core Workout fertig war und mir seine Rezepte und Ernährungstipps angeschaut habe. Der Tip mit der gemahlenen Vanille zu den Himbeeren und dem Quark der ist ja sowas von megalecker.

    LG Michael
  • Hallo MIchi
    Wenn du das Quark mit den Himbeeren(auch gut mit aufgetauten Erdbeeren) gemischt hast, streue noch gesplitterte Mandeln drauf, dass knackt so schön. .
    LG Angi
  • Hallo Angi,

    das klingt auch nach ner leckeren Idee mit den gehobelten Mandeln. Muss ich unbedingt ausprobieren. Ich mag total gerne bei den Erdbeerquark dann ein paar Kokos Chips mit dazu. Die haben was mehr Papier als Mandeln aber ich finde mit 8,4 Gramm Papier auf 100 gehen davon ja auch mal ein paar.
    Die hier nehme ich. Sind richtig lecker.

    LG Michael
  • Hallo Michi
    Auch eine gute Idee.Diese Marke gibt es bei uns jetzt neu biem Grossverteiler Migro. Hast du Cardio, Toning und,Core schon durch, wie sieht es mit Muskelkater aus? Und nimmst du beim Quark 20%
    LG Angi
  • Hallo Angi,

    ich habe erst die DVD die Tage bekommen und erst das Core Workout gemacht. Die anderen Workouts habe ich mir aber schon angeschaut, damit ich ein bischen vorbereitet bin. Ich tu mich immer was schwer mit neuen Übungen. Aber ganz viel kommt mir da bekannt vor.

    So fetten Quark kann ich nicht essen. Ich nehme immer Magerquark. Ich bin schon ganz froh, dass ich jetzt oft schon ganz fetten Käse nehmen kann zum überbacken fürs Gemüse. Es gibt Dinge in meinem Kopf die sind nicht Fett. Ich esse viele Nüsse. Eiweiß ist das und kein Fett. Ich esse auch viele Avocados. Das ist auch kein Fett in meinem Kopf. Ich nehme sogar freiwillig morgens entweder 2 Eßlöffel Leinöl in meinen Shake für die 30-G-Regel oder halt manchmal auch Chia Samen. Ich mag nicht jedes Eiweißpulver mit Leinöl. Das wäre anfangs alles undenkbar gewesen. Aber die Milchprodukte wie Quark und sowas müssen noch unbedingt mager für mich sein. Ich nehme ein gutes natives Kokosöl, oder richtig gutes Olivenöl oder ein gutes Ghee. Also ich achte schon sehr auf die Qualität der fetten Sachen. Ich darf das alles nur nicht in Fett denken. Das ist sehr schwer zu erklären. Ich denke dann an Omegas anstatt an Fett mit sovielen Kalorien. Eben habe ich beim einkaufen ne schöne geräucherte Makrele gekauft. Ich will gar nicht wissen wieviel Fett die hat.

    Angi, ich habe das jetzt gesagt, damit du das auch verstehst was manchmal so mit mir los ist. Die anderen wissen, dass ich da ne riesen Baustelle habe. Zuletzt hatte mir Geli wieder geholfen mit der Kokosmilch. Klar, dass ich da ein ganz fettarmes Produkt hatte. Das wenig Fett war nicht das Problem für mich. Die Zusatzstoffe waren das Problem. Selbst in ner Bio-Kokosmilch mit viel Fett von Kaufland waren Zusatzstoffe. Angi, ich geh meist nie einen geraden Weg.

    Natürlich hat ein 20 Prozent fetter Quark noch nicht mal 3 Gramm Papier auf 100. So 2,7 Gramm Papier. Magerquark hat 4,1 Gramm Papier. Beispielsweise Geli mit ihren 80 Gramm Gesamtkohlenhydraten am Tag. Da isset besser fetten Quark zu essen. Und Geli hat ihre Papiermenge ja schon für ihre Verhältnisse drastisch gesteigert. Ich liege aber so pi mal Daumen bei 120 bis 140 Gramm Papier am Tag.
    Ich nehme da immer gerne "normales" Brot als Vergleichswert, damit das auch jeder Anfänger versteht. 100 Gramm Brot was knapp zwei Scheiben sind. Klar je nach Dicke und kein Knäckebrot. Das sind 40 Gramm Papier.

    Korrelation bedeutet nicht Kausalität. Also wer hin und wieder dann doch "normales" Brot isst und dann fetten Quark wegen der weniger KHs isst, der könnte ein Problem kriegen, obwohl der fette Quark ja weniger Papier hat als der Magerquark.

    Noch ne Chance. Unsere Anja, der dieses Buch gehört, hat 60 Kilo Übergewicht. Sie darf natürlich morgens auch Brot essen wenn sie mag. Habe ich auch gemacht. Und damit sie nicht zu unterkalorisch fährt, was ner Katastrophe gleichkommt, da isset wahrscheinlich besser wenn sie ( nur in meinen Augen fetten 20 Prozent Quark isst) nicht ganz den Magerquark nimmt. Der Rest muss dann natürlich auch nach der Uhr sein.

    Angi, noch ein Versuch. Anke ist auch immer ne Inspiration für mich. Sie nimmt mal Magerquark mal 20 Prozentigen Quark. Je nach Lust und Laune. Anke isst aber total nach der Uhr und macht viel Sport. Anke hat damals viel zu wenig gegessen. Das ist schwierigste Paradoxon, dass man verstehen lernen muss, dass man genug gute Lebensmittel isst um seinem Traum näher zu kommen.

    Lebensmittel machen nicht dick.
    Ich weiß, dass es provokant ist. Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln zählen nicht zu den Lebensmitteln. Und natürlich wenn man den ganzen Tag nur Sahne isst, dann hat man auch ein Problem. Das meinte ich aber damit nicht.
    Es gibt zwei sehr schöne Definition was Lebensmittel sind. Einmal von PH und auch von Felix habe ich jetzt ne schöne Definition bekommen. Im Prinzip sagen sie das gleiche. Nur mit unterschiedlichen Worten.

    LG Michael
  • Hallo Michi
    Ich weiss was du jetzt meinst.Ich weiss es selber auch, wie so schön PH sagt, was bei mir noch nicht so richtig klappt, DAS UMSETZEN können.Es braucht Zeit. Weisst du wenn man immer nach Plan gegessen hat, verlernt man total was eigentlich einem schmeckt. Und man muss wieder lernen Eigenverantwortung zu übernehmen. Was ich schon gelernt habe , dass Diäten nur dick machen, und auch die Dosis beim Sport muss stimmen, sonst macht er auch dick. So das war das Wort zum Dienstag.
    Gute Nacht
    LG Angela
Sign In or Register to comment.