Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Eiweißshake als Abendbrotersatz

edited Februar 2015 in Ernährung
Hallo Ihr Lieben,

Ich bin ganz neu hier und möchte gerne abends die Mahlzeit durch einen Eiweißshake ersetzen. Nur leider weiß ich nicht welchen ich da nehmen soll. Hab mir einen aus der Apotheke geholt (der auch im Fitness Studio verkauft wird) und mußte dann aber feststellen, dass da mehr kh als Eiweiß drin ist.

Jetzt hab ich mal im Netz gesurft und bin total verwirrt.

Über eine rasche Antwort würde ich mich freuen.

LG tanja

«1

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Tanja,

    herzlich willkommen.

    Ja, es gibt sehr viele Hersteller von guten Eiweißpulvern. Da kannste im Prinzip jeden Markenhersteller nehmen. Auf 100 Gramm Pulver sollten so 80 bis 85 Gramm Eiweiß drin sein. Gibt auch welche da ist noch mehr drin. Die sind aber auch meist deutlich teurer. Und bei der Eiweißmischung kommt es auf deine persönliche Vorliebe an. Ich benutze am liebsten Eiweißpulver mit Molke, Milch und Ei. Also diese Reihenfolge. Andere benutzen Milch, Molke und Ei. Also diese Reihenfolge. Ich achte drauf, dass kein Soja in meinen Eiweißpulvern ist. Aber andere möchten gerne auch Soja drin haben. Deshalb gibts so viele verschiedene unterschiedliche Sorten an Eiweißpulvern. Da ist für jeden was dabei. Manche benutzen abends ein reines Casein-Eiweiß. Mir persönlich ist das Eiweiß zu langsam. Deshalb nehme ich ein MKP auch abends. Also ein Mehrkomponenteneiweiß.
    Ich benutze die Eiweißpulver von X-Body, Body Attack, Pro Muscle, BioTechUSA, Inko, Weider. Weil ich auch von manchen nur eine Sorte so mag. Also wenn da jetzt Straciatella draufsteht, dann schmeckt mir das beipielweise nicht von jedem Hersteller. Da muss man sich dann durchtesten was einem persönlich am leckersten schmeckt.

    LG Michael
  • Hallo Michael,

    danke für die schnelle Antwort... also werde ich mich jetzt weiter auf die Suche machen... Übrigens hat man mir Body Attack in der Apotheke verkauft... aber wohl das falsche.. (28,1 g EW auf 100 g Pulver). Vielleicht hab ich mich ja auch falsch ausgedrückt...

    lg Tanja
  • Hallo Tanja,

    ich habe es glaube ich gefunden.

    Das hat man dir verkauft

    Zutaten: Molkenerzeugnis, Milcheiweiß, Sojaöl, Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Xanthan), Haferfaser (enthält Gluten), Maltodextrin, Aroma, Inulin, L-Carnitin (Carnipure™) (0,46%), Speisesalz, Kaliumchlorid, Säuerungsmittel (L(+)-Weinsäure), Natriumdiphosphat, Süßungsmittel (Natriumcyclamat, Saccharin), pflanzliches Öl (Palm), Emulgator (Soja-Lecithin), Magnesiumhydroxid, L-Ascorbinsäure, Eisendiphosphat, Nicotinamid, DL-alpha-Tocopherol, Zinkoxid, Calcium-D-pantothenat, Mangansulfat, Kupfercarbonat, Pyridoxinhydrochlorid, Thiaminmononitrat, Riboflavin, Retinylacetat, Pteroylmonoglutaminsäure, Farbstoffe (Beta-Carotin), Natriumselenit, D-Biotin, Cholecalciferol, Cyanocobalamin.

    Maltodextrin ist eine der Vokabeln die ich lernen musste. Das ist Zucker. Abgesehen davon, dass da noch so einige andere Sachen drin sind, die nicht so wirklich gut sind.

    Tanja, das was dir passiert ist, das ist leider sowas was dauernd passiert. Man hat keine Ahnung und geht in die Apotheke und denkt man bekommt ne gute Beratung. Weil man abnehmen will, sagt man, dass man ne Diät machen möchte und bekommt nen Diät-Shake. Einen Mahlzeitenersatz.
    Die machen das mit Absicht so. Davon bin ich mittlerweile überzeugt.

    Mit einem guten ordentlichen Eiweißpulver kann man auch mal ne Mahlzeit ersetzen. Aber der wird nicht angeboten als Mahlzeitenersatz. Also es steht auf keinem guten Eiweißpulver Diät-Shake drauf.

    Das ist das Power Protein 90 von Body Attack

    Gibt es denn nicht eventuell einen Sportladen bei dir? Oder im Studio kann man die manchmal auch kaufen.

    LG Michael
  • ich schau immer nach einem Fett und aspertan freiem Eiweiß nur viele gibt es davon nicht gruß
  • Hallo Jutta,

    herzlich willkommen.

    Welche Eiweißpulver nimmst du denn? Weil das wäre vielleicht hilfreich für Tanja, da sie ja eh schon ganz verwirrt ist weil es soviele verschiedene Eiweißpulver gibt.

    Und warum verwendest du denn ein fettfreies Eiweißpulver?

    Ich habe gerade mal auf meine draufgeschaut. Ich habe gerade nur Eiweißpulver von Body Attack, Pro Muscle, BioTechUSA und Weider im Anbruch. Ich habe immer so zehn verschiedene Sorten im Anbruch, da ich gerne Abwechslung mag. Manche werben damit das sie aspartamfrei sind. Steht ganz dick drauf. Bei BioTechUSA und Weider steht das nicht drauf. Also sie Sorten die ich von der Firma habe. Aber die sind auch alle aspartamfrei.

    Ich war mal ganz verwirrt weil ich auch so Horrormeldungen über Aspartam gelesen habe. Zum Glück haben Andy und PH da mal nen sehr schönen Podcast zu dem Thema gemacht. Ich habe mir erstmal nur gemerkt, dass Aspartam aus zwei Aminosäuren besteht. Grundbausteine des Lebens.
    Stevia vs Aspartam

    Vielleicht hast du ja gemeint, dass ein fettfreies Eiweißpulver schwer zu finden ist. Also die haben schon alle sehr viel Fett die ich so verwende. Im Durchschnitt 5 Gramm Fett auf 100 Gramm Eiweißpulver. Es gibt ja manche die nehmen nur 30 Gramm Pulver. Das wären dann 1,5 Gramm Fett. Und wenn man jetzt bedenkt, dass 1 Gramm Fett einen kalorischen Brennwert von 9,3 kcal hat, dann sind das ja direkt so pi mal Daumen fast 15 Kalorien, die man da mit so fettem Eiweißpulver dann zu sich nimmt.

    Ich erinnere mich an eine Geschichte hier, die hat auch sehr drauf geachtet, dass sie ein sehr fettarmes Eiweißpulver nimmt. Das hat ihr mit Wasser nicht geschmeckt. Da hat sie Milch genommen. Fettarme mit 1,5 Gramm Fett pro 100 ml und hat sich 300 ml Milch in den Shake gekippt. 4,5 Gramm Fett sind das nach meinem Taschenrechner. Dazu habe ich dann nix mehr gesagt. Jetzt nicht wegen dem Fett, sondern wegen dem vielen Papier in der Milch.

    LG Michael
  • Hi
    jetzt muss ich aber mal Michael widersprechen -- Aspartam -- ist garantiert etwas, was kein Mensch braucht. Ich meide jedes Eiweisspulver oder sonstiges Produkt was Aspartam enthält. Nicht umsonst werben einige Firmen damit, das ihre Produkte aspartamfrei sind (z. B. auch ESN ) -- Bei vielen Empfehlungen von sowohl Andy wie auch PH wundert mich doch arg stark, wie häufig die Produkte dann stark industriell verarbeitet sind, was man eigentlich meiden sollte. (Erinnere dich nur an den ganzen Magerkäse, der zig Zusatzstoffe enthält, damit z.B. ein Frischkäse nur 0,2% Fett hat - oder noch grauenvoller Cremafine - was fast reine Chemie ist - in Rezepten zu empfehlen, halte ich schon für arg grenzwertig)

    Fettfrei oder sehr fettarm ist dann schwierig, wenn man wie ich auch, Soja meidet. Die meisten Shakes die mit wenig Fett werben, enthalten Soja und sind für mich als Hashimoto-Patient damit ein totales NoGo.

    Etwas Fett kann man bei der Zubereitung sparen - wenn man nämlich z.B. Mandelmilch statt Kuhmilch nimmt - die Cremigkeit kann man, wie ich seit kurzem erfreulich festgestellt habe, erreichen indem man ein wenig Flohsamenschalen zufügt. So krieg ich sogar den plempig dünnen Whey-Wasser-Shake einigermaßen erträglich dicker.

    Die Empfehlung auf 80+ % Eiweiss zu achten ist schon top - dann noch ein Blick auf die KH - Fett ist deutlich unkritischer als immer noch vielfach propagiert wird. Gerade wenn man sich etwas stärker LowCarb ernährt, braucht und soll man auf den Geschmacksträger Fett nicht unbedingt verzichten oder den stark einschränken. Schließlich baut der Körper aus Fett und Eiweiss die Stoffe, die er sonst aus KH aufspalten dürfte. Um das zu können, greift er dann auch das Körperfett an und man nimmt trotz Fettzufuhr ab.

    LG Geli
  • Hallo Geli,

    das finde ich gut mir zu wiedersprechen. Geli, hast du dir den Podcast wie das mit dem Methanol dann so aussieht wirklich angehört?

    Ich frage nur zur Sicherheit.

    Geli, es gibt Menschen die trinken sogar 1 Liter Apfelsaft am Tag. Erschreckend ist doch wieviel Methanol da dann entsteht.
    Geli, die empfehlen die Prdukte doch nur für Anfänger. Du vermischst da etwas, was wir unbedingt trennen müssen. Menschen die Fertigpizza und zu MCDingenskirchen gehen, die müssen doch anfangs nicht in nen Bioladen gehen um sich dort ungespritzes Gemüse zu kaufen. Würde man denen sagen, dass Fleisch aus Massentierhaltung wie man so fertige Grillhähnchen an so Grillwagen Stoffe enthalten, die alles sind. Aber ja nicht wirklich gut. Meinste die würden sich dann ein Bio-Grillhähnchen ohne Zusatzstoffe kaufen? Nein. Tun sie nicht. Machst du ja auch nicht. Es passiert auch manchmal noch, dass ich an sonem Wagen lande. Alles andere wäre gelogen. Aber zweimal im Monat gebe ich viel Geld aus für Hähnchen was ich dann zu Hause so auf dem Grill mache.
    Geli es ist doch ein Unterschied ob man die ersten Schritte macht oder schon ein bischen auf dem Weg ist. Wir haben gerade wieder ein paar die haben die 100 Kilo-Grenze geknackt. Die sind jetzt UHUs. Meinste die haben sich vorher für Zusatzstoffe interessiert? Geli, niemand kann doch den vierten Schritt vor dem zweiten machen. So beschreibe ich das immer. Es ist doch ein Weg. Und deshalb sind fettarme kalrienarme Produkte fast überall erlaubt. Ich finde Projekt Wunschhose von Andy supi schön. Ich kann aber nicht mehr die ganz fettarme Tierquäle-Milch mit 0,1 oder 0,3 Prozent Fett nehmen, weil ich die nicht in Bioqulität hier bei mir kriege. Da nehme ich halt die fette mit 1,5 Prozent.

    Geli, ich benutze wie gesagt ja nur Pulver die mit Wasser sehr gut schmecken. Wenn dir Flohsamenschalen im Shake schmecken, dann sind die wahrscheinlich besser. Aber wem ein Shake zu dünn ist, der nimmt einfach 1 Gramm Johannisbrotkernmehl und schon ist der Shake dicker und cremiger. Der Tip ist von Andy.

    Geli, hast du ESN schon getestet? Mir gehts nicht nur um gute Werte da. Mir gehts vor allen Dingen um den Geschmack. Also falls du da ne Sorte hast wo du sagst die wäre megalecker, dann möchte ich die testen.

    LG Michael
  • Hi Michael

    ja - sorry - ich glaub ich hab da tatsächlich vergessen, dass ich mich seit über 2 Jahren mit abnehmen - Gewicht halten - und Ernährung in Richtung möglichst naturbelassen und sogenanntes Clean Food bzw. Paleo und Logi beschäftige, während für viele Neueinsteiger erstmal das abnehmen im Vordergrund steht.

    Dennoch vielleicht mal ganz hilfreich - es gibt auch von Grimm Bücher die den Zusammenhang von Industriemanipulation und daraus bedingtem Übergewicht klar aufzeigen. Sehr gutes Beispiel ist da Glutamat (nicht das was wir nehmen: Glutamin) und viele andere, die hormonelle Reaktionen im Körper auslösen, die nachweislich der Entstehen von Übergewicht zugerechnet werden.

    ESN hab ich jetzt 3 Sorten. Designer Whey = Pina Colada (nicht schlecht, aber auch nicht ganz so mein Ding - der Cocos Geschmack darin ist mir ein wenig zu penetrant und künstlich - aber Haselnuss als Whey Shake mit Wasser - bzw. manchmal nehme ich für den Shake nach dem Training auch etwas Mandelmilch drin, ist unschlagbar lecker. Den Mehrkomponenten ESN Haselnuss hab ich zwar besorgt, aber noch nicht getestet. Hab noch Active Pro 80 Haselnuss im Anbruch, der übrigens zumindest mir, auch mega gut schmeckt - ebenso wie Espresso Macchiato von Active Pro.
    In Bio Qualität gibts den Egg Shake Whey -- den hab ich in Schokolade und der schmeckt auch super - besonders wenn ich den mit ner Lungo-Portion Kaffee und Wasser als Shake vor dem Training nehme.

    Liebe Grüsse Geli
  • Hallo Geli,

    ja Glutamat und auch Hefeextrakte meide ich so gut es geht auch. Aber das die Gebr Grimm darüber geschrieben habe ist ein Märchen was ich noch nicht kenne. (smile)
    Du hast ja letztens so von deiner neuen Sport DVD erzählt. Der Name sagte mir gar nix. Clifford Opoku-Afari. Habe ich dann mal bei der Bücherei hier bei mir in die Onlinesuche eingegeben und mir jetzt mal das Kohlenhydratkartell bestellt. Das ist kein Märchenbuch sondern ein Krimi, sozusagen.

    Manche Eiweißpulver schmecken echt nicht so gut. Espresso Macciato klingt gut. Das ist ne Sorte die hat Tony nicht wo ich mein Pulver kaufe. Da muss ich dann mal schauen. Geli, ich habe gerade auf der Inko-Seite versucht mir den PDF für die Inhaltsstoffe des Pro Active Eiweißpulvers anzuschauen. Der ist kaputt und geht nicht auf.
    Mir wäre das ja egal wenn da Aspartam drin ist. Denn auf der Inko-Seite finde ich folgende Informationen:

    Warum wird Aspartam in den Qualitätsprodukten von INKO eingesetzt?

    Deshalb wollte ich jetzt mal genau nachschauen.
    Hier auf der Seite der PDF mit der genauen Produktbeschreibung ist kaputt

    Geli soweit ich informiert bin, weil ich ein großer Fan von dem Mirabelle-Mascarpone-Eiweißpulver von Inko bin. Das mag ich aber nur mit Milch, mit Wasser schmeckt mir das nicht. Von daher trinke ich das nicht so häufig und habe gerade keinen Beutel davon da. Da müßte eigentlich draufstehen, dass es eine Phenylalanin-Quelle enthält.
    Fällt da ein Groschen?

    Sollte das auf deinem Eiweißpulver von Inko auch draufstehen, dann ist das die Bezeichnung, dass da Aspartam drin ist. Was ich nicht für gefährlich halte. Weil du aber ja meintest, du würdest drauf achten, dass du aspartamfreie Eiweißpulver verwendest, da hast du da bestimmt auch drauf geachtet und ich verwechsel da irgendwas.
    Hilfst du mir das Rätsel zu lösen und schaust mal bitte auf die Packung drauf?

    LG Michael
  • Hi Michael

    jetzt weiß ich was du drüben im anderen Faden gemeint hast.
    Ja - hast recht - in Active pro ist Aspartam. Ich hab die etwas blind auf Andys Empfehlung gekauft bevor ich durch andere Sorten und deren Hinweis Aspartamfrei zu sein, drauf geachtet habe.

    Da ich bislang noch keinen adäquaten Ersatz für Espresso Macchiato und Citrus-Quark von anderen Firmen gefunden habe, werde ich die beiden Sorten wohl auch weiter einsetzen. Allerdings eben auch seltener, eben mehr so mal als Abwechslung. Bei so Klassik Sorten wie Vanille, Schoko, Nuss-Nugat und Haselnuss bzw. Cocos (der schmeckt übrigens auch nicht so toll bei Active pro) verbrauche ich nur noch die Reste und kaufe neue Shakes in diesen Geschmäckern lieber Aspartam-Frei. Studien die die Unbedenklichkeit belegen stammen genauso von einer manipulierenden Industrie wie auch die Zuckerlobby lange Zeit die Einführung von Stevia verhindert hat, weil es ihren Interessen zuwider lief. Da geb ich nicht viel drauf.

    *grins* - ich meinte übrigens nicht die Gebrüder Grimm - sondern den hier:

    http://www.amazon.de/Chemie-Essen-Lebensmittel-Zusatzstoffe-wirken-schaden/dp/3426785617/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1424617211&sr=8-1&keywords=grimm+ernährung

    und ansonsten ist auch Pollmer eine ganz gute - allerdings ein wenig differenziert zu betrachtende Informationsquelle, weil auch bei ihm manchmal der Verdacht aufkeimt, dass er eher nach dem Wetterfähnchen agiert.

    Meiner Schwester hatte ich mal "Dumm wie Brot" geschenkt - Leider mit wenig Erfolg. Nach wie vor knallt sie sich Industrie-Aufback-Brötchen und jede Menge Zuckerzeug wie z.b. auch die Massen-Milchmäuse rein. Leider färbt das auch auf die Kids ab und das ist inzwischen auch durchaus sichtbar.

    LG Geli
  • Hallo Geli,

    in den anderen Eiweißpulvern sind dann weniger erforschte Süßstoffe drin. Das stand da zumindest auf der Inko-Seite.
    Manche Hersteller von Sporternährungsprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln greifen unseriöse negative Presse über Aspartam auf, um ihre eigenen Produkte zu bewerben. Sie setzen andere, wenig erforschte Süßstoffe ein, deren mögliche Nebenwirkungen unbekannt sind.

    Ich habe gerade mal so auf meine draufgeschaut was denn da drin ist. Natriumcyclamat, Acesulfam K, Saccharin. Die drei sind in einem. Und in einem anderen Pulver was ich habe da ist nur Sucralose als Süßstoff drin.

    Hauptsache kein Zucker, sach ich immer. Und das Pulver muss dann auch lecker schmecken. Deshalb bin ich da immer so ein bischen am testen und frage da ganz gerne nach was denn die anderen für Pulver nehmen. Weil sonst steht man wieder mit nem großen Beutel da und ist doch nicht so vom Gechmack begeistert. Und zum wegschmeißen isset ja zu teuer.

    Das ist aber kein leichtes Buch von dem Herrn Grimm. Hast du das? Ich habe gelesen, das wäre sowas wie ein Lexikon zum nachschlagen. Dann schau mal was da zu E955 steht. Das ist Sucralose, der Süßstoff der da in einem Pulver anstatt Aspartam drin ist.

    Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen mit dem Buch wie PH uns das immer ganz einfach erklärt. Je länger die Zutatenliste ist und je komplizierter die Wörter zum aussprechend sind, desto weniger ist das Produkt für unsere Zwecke geeignet.

    Vielleicht ist lesen nicht das richtige Medium für deine Schwester. Ich habe mal nen ganz super tollen Film über die Herstellung von diesen billig Backwaren gesehen. Was die mit dem Mehl machen dürfen und das nicht deklarieren müssen, dass ist schon erschreckend. Weißte damit das in diesen Backstraßen überhaupt verarbeitet werden kann. Das war son Link von PH.
    Mythos deutsches Brot

    Da auf der Seite ist der Film aber nicht mehr drauf. Deshalb der Umweg.

    Billige Brötchen: Die Spur der Teiglinge

    Das fand ich nen ganz schlimmen Film. Danach habe ich mich für Bio-Brot entschieden. Weißte Geli, das änderte ja erstmal nix an dem Papiergehalt. Aber an den Zusatzstoffen, die man noch nicht mal deklarieren muss.

    LG Michael

  • Hi Michael

    also ich hab mir mal vor längerem fürs Smartphone eine App (IEno) besorgt. Die basiert auf einer Seite von Dr.Watson und enthält fast alle E-Nummern.
    Dort gilt Sucralose - also E955 - als unbedenklich. In Tierversuchen kam es bei Tieren zu einigen Organvergrößerungen weshalb die Mengen etwas begrenzt sind. Allerdings hab ich schon mehrfach gelesen, dass mit künstlichen Süssstoffen gesüßte Speisen nicht an Tiere gegeben werden sollen, weil das bei denen aufgrund fehlender Enzyme sogar tödlich sein kann.
    Was "Hauptsache kein Zucker" angeht, bin ich momentan ohnehin auch auf dem Entwöhnungstripp. In dem Sinne, essbares möglichst kaum gesüßt bzw. nur natursüß zu verwenden. Wie bei Salz kann man sich geschmacklich auf "weniger süß" umtrainieren. Und für dieses ganz kleine bisschen und wenig süß, versuche ich mich mehr nach Paleo auf Honig, Agavendicksaft und Kokosblütenzucker umzustellen. Dann fallen auch die Papier-KH kaum ins Gewicht, weil die Mengen verschwindend gering sind. Und plötzlich schmeckt man auch mehr vom eigentlichen Lebensmittel, wenn es nicht mehr süß übertüncht wird.

    Da ich ja momentan etwas Zeit für sowas habe, probiere ich auch verschiedene Varianten von Paleo-Brotsorten aus - also entweder Rezepte selbst nachgebacken - oder auch mal ne Backmischung nach Paleo. Die sind weitgehend Bio - und da gibts jetzt sowohl dunkle, körnige Sorten wie auch helles Brot. Da aber so gut wie keine Getreidesorten verwendet werden, ist es automatisch auch ziemlich papierarm.

    Weißt du - meine Schwester schockt gar nichts mehr - ich habe ihr mehrfach Links zur Zuckersucht und deren Folgen geschickt - ganze Dokumentationen die im Fernsehen liefen - erschreckende Bilder - abschreckende Fakten usw. -- aber sie macht weiter mit ihrer Industrie-Ernährung und Tonnen-Verzehr von Zuckerprodukten. Dabei wären die Kids sogar umerziehbar. Als ich im Oktober einige Tage dort war und auch gekocht habe, weil meine Schwester zu einer Routine-Untersuchung im Krankenhaus war, hat den Kids alles geschmeckt und teils kam sogar der Kommentar an die Mama: lass dir mal das Rezept geben.
    Sie begründet diese Mist-Ernährung immer mit Hartz IV - dabei konnte ich ihr schon vorrechnen was sie spart, wenn sie zum Marktende frisches Gemüse und Obst auf dem Markt kauft - beim Metzger Schinkenecken (also Schnittreste von guten Wurstwaren oder gleiches auch an der Käsetheke kaufen würde - und wenn sie, selbst wenn sie normale Vollkornmehle verwendet, ihren Backautomaten auch mal nutzen würde. Fallen dann noch die Megatonnen von Nutella und Milchmäusen weg und sie kauft statt bei Bofrost überteuert einzukaufen, lieber gute Qualität im Laden würde nochmal einiges gespart werden.
    Aber --- es ist zwecklos -- sie ist da resistent - und manchmal glaube ich hat der Buchtitel bei ihr leider schon die entsprechende Wirkung gezeigt.

    LG Geli
  • Ich bin mir sicher, dass der doch nicht zu lang ist. Ich habe mich ganz kurz gefasst. Warum habe ich immer diese Probleme mit dem Virus?

    Teil 1
    Hallo Geli,

    ja das mit den Tieren und tödlich habe ich auch gelesen. Das ist wie mit den Hasen die dieser verrückte Wissenschaftler mit dem Eigelb gemästet hat. Das endete genauso.

    Geli, ich stell immer extra nen Salzstreuer auf den Tisch wenn meine Eltern oder mein Bruder da ist. Und ich frage immer auch noch extra vorher meine bessere Hälfte, die wohl ähnlich was das Essen anbetrifft wie dein GöGa ist. Die müssen immer nachsalzen.
    Ich habe letzens ein Rezept ausprobiert und habe mich wie immer ans Rezept gehalten. Geli, das flog in die Tonne. Alles war gut. Das war so salzig. Das konnte ich nicht essen.

    Geli, ich habe ne Frage, die ich hier schon gefragt habe. Aber niemand wußte etwas. Nicht Salz sondern zu diesem Kokosblütenzucker. Ich habe komplett nix gefunden dazu im Internet. Also warum der besser sein soll. Im Bio-Laden hatte ich den natürlich schon in der Hand und habe wie immer auf die Papierwerte geschaut und den weggestellt.
    Du scheinst etwas zu wissen, was ich nicht weiß. PH hat jetzt vor ganz kurzem was gesagt. Kokos ist sehr süß. Ist das das Geheimnis des Kokosblütenzuckers? Ist der süßer als der raffinierte Zucker? Und dadurch brauch man weniger? Also das sind die Gedanken, die ich mir dazu gerade mache.

    Weißte Geli, bitte bedenke auch welche Zielgruppe PH hat. Natürlich alle Menschen. Aber es gibt da ein paar, schwer zu beschreiben, also so die was mehr wiegen. Die sind meist weit entfernt von Paleo. Ein bischen Honig als Süßungsmittel ist in Ordnung bei uns. Agavendicksaft ist für mich ein NO-GO. Für mich. Dazu würde ich hier niemandem raten. Das ist reine Fruktose hat uns PH mal erklärt. Das wird über die Leber verstoffwechselt. Das ist ein großes Problem für Menschen, die was mehr wiegen.

    So Brot ohne Mehl ist sowas geniales. Anfangs hatte ich so Sachen da war noch Gluten drin. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen wie man so sagt. Weißte Geli, diese Atkins-Brötchen ist für mich alles, aber keine Alternative. Toll was man so backen kann im Brot-Bereich.

    Früher haben mich so Filme irgendwie nicht interessiert. Das trifft es nicht richtig. Ausgeblendet trifft es eher. Ganz liebe Menschen schicken mir Hinweise wenn wieder was im Fernsehn kommt, was ich mir anschauen soll. Das kommt ja meistens abends. Abends schaue ich aber niemals fernsehen. Meine bessere Hälfte nimmt mir das dann auf und ich schaue es tagsüber. Über Bio-Fleisch kommt dann die Tage was. Da habe ich mich mega gefreut als ich den Hinweis bekam.
    Das ist ein schwieriges Thema. Finde ich super daste über deine Schwester redest und nicht verallgemeinerest. Die beiden Mädels meines Bruders sind jetzt 10 und 8. Der kleine Rabauke ist 6 geworden. Die sind schon mal häufiger das Wochenende da. Früher habe ich auch Mosterbacke und Fruchtzwerge gekauft. Dann gabs den Podcast von Andy und PH zum Thema Kinderernährung. Seitdem mache ich denen auch Nachspeisen mit Eiweißpulver. Geli, ich hatte totale Angst davor. Weil es für mich etwas ganz neues war. Also das auch den Kindern zu geben. Natürlich gibts auch so die typischen Sachen beim Onkel. Nutella-Sticks. Die liebt meine älteste Nichte. Die bekommt sie zu Hause nicht und auch nicht bei den Omas. Die jüngere Schwester war mal sehr krank. Nutella hat sie in ihrem Leben noch niemals gegessen. Da sind Spuren von Nüssen drin. Sie fragt immer. Sind da Nüsse drin? Weil sie bekommt keine Luft mehr wenn sie sowas ist. Das ist gar nicht schön, wenn man nen Notarzt rufen muss. Sie hat nen ganz anderen Umgang mit Süßigkeiten die sie essen darf als ihre Schwester. Und der Rabauke ist da ganz problemlos.
    Meine Schwägerin hat das Geld Problem nicht. Trotzdem sind da Tüten die Regel. Ich frage die Kinder immer was sie essen wollen. Als dann mal kam Bratnudeln, da sagte ich gib mir noch mal die Mammi. Wie machste denn Bratnudeln habe ich meine Schwägerin gefragt? Die Antwort ahnte ich. Also ich nehme da son Maggi-Fix und mach das so wie es draufsteht. Geli, die ganze Community hat mir dann hier geholfen die leckersten Bratnudeln für die Kinder dann zu machen. Natürlich mit Nudeln aber ohne diese komischen Dinge die da in sonem Fix drin sind. Ich war mega stolz auf mich als die Kinder meinten, das wäre leckerer als zu Hause. Meine Schwägerin hat nie nach dem Rezept gefragt. Ganz oft wünschen sie sich Bratnudeln wenn sie hier sind. Ich glaube ich habe locker die dreifache Menge an Gemüse in den Bratnudeln als bei sonem Fix angegeben ist.
    Das du es deiner Schwester vorrechnen kannst, das ist natürlich logisch. Mein Bruder ist drei Jahre jünger als ich. Wieviele Jahre trennen euch?
    Geli, Qualität war mir anfangs egal. Das ist traurig aber ehrlich. So gehts doch den meisten hier. Es ist son Ritual wenn die Kinder da sind. Samstagmorgens auf den Markt. Das ist son Markt wo die noch rumschreien. 2 Kilo Paprika 1 Euro. Langezeit habe ich den gekauft. Die beiden Mädels wissen es schon. Gegenüber ist son Bio-Gemüse-Stand. Also Markt und gut einkaufen ist nicht gleich gut einkaufen. Aber habe ich ja wie gesagt auch gemacht. Man kann nicht den vierten Schritt vor dem zweiten machen. Das ist unmöglich.
    Aber auf nem Wochenmarkt son Trolly-Einkaufswagen für kleines Geld absolut voll machen ist möglich. Aber da ist doch nicht das Problem. Emotions. Da ist doch das Problem bei den meisten. Zumindest wars so bei mir.
  • Teil 2

    Schön finde ich wie du meinst, wenn sie dann ihren Brotbackautomaten aktivieren würde. Ich habe keine Ahnung was Natriumacetat oder E471 ist was auf vielen gekauften Broten draufsteht. Ich hatte dann mal noch nen anderen Film über Brot und Brötchen und so gesehen. Verlinke ich mal falls das einen interessiert.
    Die Tricks mit Brot und Broetchen -Was wir wirklich essen

    Das Buch hier heißt ja Eiweißshake als Abendbrotersatz. Von daher passt es ja. Selbst wenn man abends mal Brot essen möchte, dann ist es relativ einfach eins ohne Zusatzstoffe zu nehmen. Wenn einem das wichtig ist. Ich esse morgens schon mal ganz gerne Brot. Und ich wußte damals leider überhaupt nicht wie man denn ganz einfach ein Brot backen kann. Auch ohne Brotbackautomat. Von daher habe ich mal ein altes Buch mitgebracht für diejenigen die ein bischen geschockt sind was denn im guten deutschen Brot so alles drin sein kann und das nicht essen möchten. Ein lieber Mensch war damals so nett und hat mir ein Brotrezept gegeben.

    Rezept Dinkelvollkornbrot

    Mir hat dieses Rezept sehr geholfen. Weil das ich so wie heutzutage nicht mehr jeden Tag Brot esse, also das hätte ich mir nie träumen lassen. Auf Seite drei habe ich damals gesagt:
    "Ich fand das Mehl zu teuer. Naja. War ja Bio-Mehl. Aber ob Mehl jetzt Bio sein muß, ich weiß nicht. Manchmal weiß ich halt nicht, ob ich es mit dem Bio übertreibe. Bei Dosentomaten muß das ja auch nicht bio sein. Ist Bio-Mehl denn sinnvoll? Das kostet ja einen Euro mehr."
    Bei Aldi war damals Bio Dinkelvollkornmehl im Angebot. Also das war so fehlende Bezug. Ich brauche immer sehr lange für Veränderung. Das schöne hier ist, das man auch über so Mehl und die verschiedenen Qualitäten reden kann. Heutzutage zahle ich den Euro mehr den das Bio-Mehl kostet. Das gleicht sich sozusagen aus, weil ich ja gar nicht mehr so viel brauche. Geli, deine Schwester ist auch vielleicht nur ein bischen langsamer als andere.

    Hatten denn die Kinder da ein Lieblingsrezept? Also du bist garantiert nicht nur ne gute Bäckerin, wenn denen das so geschmeckt hat.

    LG Michael

    P.S.
    @Geli
    Ich habe gestern das Gomo-Pulver bekommen. Ich stand bei dm und fand das gar nicht. Da musste ich nachfragen. Geli, ich stand genau davor und habe es nicht gesehen.
    Morgen werde ich nach Gummibärchenformen bei TK-Maxx mal schauen. Die haben sowas hoffentlich. Da ist immer alles deutlich preiswerter als so sonst in anderen Geschäften.
    Immer bis zu 60 % günstiger


  • Michael

    ich schreib noch näher dazu - hab nur grad keine Zeit, weil ich deinen Eintrag zu spät gesehen hab.

    Nur mal so als Tipp für dich und die die es interessiert: heute Abend - also Freitag 27.02. zeigen sie um 21:45 Uhr eine Sendung die der Frage auf den Grund geht, was gefährlicher ist: Zucker oder Fett.

    Bin gespannt, ob das ein Industriemanipulierter Film ist, oder ob er wirklich neutral und fundiert ist. -- Geringe Mengen Honig und auch der Kokosblütenzucker sind übrigens in der Tat süßer - bzw. honigsüß schmeckt auch ganz anders als zuckersüß. Die Intensität mindert den Zuckergesamtgehalt der Speise. Agavendicksaft meide ich auch, wegen der Fructose
    Aber wie gesagt: es gibt auch eine Reihe von Menschen die empfehlen lieber ne Minimenge Zucker, als künstliche Ersatzstoffe. Trotzdem greife ich meist noch zu Ersatz -- und bei Paleo fällt mir der Verzicht auf Milchprodukte wie Quark und Joghurt schwer -- aber ich versuche mich an Alternativen wie Mandelmilch, Kokosmilch zu Koksjoghurt zu machen usw.

    Wie gesagt -- später mehr.
Sign In or Register to comment.