Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Hanuko Koch-/Backeiweiß auch pur essen?

edited November 2014 in Eiweißprodukte
Hallo zusammen,
Ich habe seit kurzem das Hanuko Koch-und Backeiweiß und habe nun festgestellt, dass es auch pur mit Milch oder unter Quark gerührt sehr lecker schmeckt. Allerdings ist es ja ein Konzentrat...
Nun frage ich mich ob es schädlich ist, wenn man es quasi im Shake oder Quark zu sich nimmt, aufgrund der verhältnismäßig größeren Menge?
Ob nun 2EL auf eine kleine Schale oder 1 EL auf einer gesamten Kuchen- oder Brotmenge ist ja nun schon ein Unterschied...

Hoffe auf hilfreiche Antworten :)

LG Sarah

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Sarah,

    herzlich willkommen.

    Eine sehr interessante Frage. Niemand hat jemals vor dir Mehl bzw. Koch- und Backeiweiß in einen Shake oder Quark gerührt. Oder sagen wir so. Niemand hat danach gefragt.

    Sarah, warum rührst du dir denn nicht das Eiweißpulver in deinen Shake oder Quark?

    Du hast dir wirklich das geschmacksneutrale Mehl-Ersatz-Pulver in den Magerquark ohne Geschmack gerührt und sagst das schmeckt lecker?

    Ich würde dir ja sehr gerne helfen, aber ich glaube ich versteh das nicht so richtig was du gesagt hast. Sarah, das ist son Problem von mir. Ich versteh die Dinge nicht so schnell.

    Früher gabs sone Fernsehsendung. Was bin ich?
    Immer wenn ein nein von dem Gast kam, wo man das erraten musste, kamen fünf Mark in ein Sparschwein.

    Gehe ich Recht in der Annahme, dass du diese Fernsehsendung nicht kennst?

    Bei einem ja gehts weiter.

    Gehe ich Recht in der Annahme, dass du nach deinem Kraftsport keinen Eiweißshake trinkst?

    Bei einem ja gehts weiter.

    Gehe ich Recht in der Annahme, das du keinen Kraftsport machst?

    Bei einem Ja geht weiter.

    Sarah, du hast gefragt:
    Nun frage ich mich ob es schädlich ist, wenn man es quasi im Shake oder Quark zu sich nimmt, aufgrund der verhältnismäßig größeren Menge?

    Der Eiweißbedarf eines jeden einzelnen Menschen ist ja von unterchiedlichen Faktoren abhängig. Gewicht, Größe, Alter, Sportliche Aktivität und noch son paar Dinge. Das kann man pauschal so nicht sagen. Zumindest ich nicht.

    Lies dich ein bischen ein bei uns. Dann wirste es ja ganz leicht verstehen. Und wenn du ne Frage hast, dann fragste einfach. Je konkreter sie ist, desto leichter ist es sie zu beantworten.

    LG Michael
  • Hallo Sarah
    ich weiß wie Michael nicht, warum du das Mehl in den Quark rühren willst, aber ich vermute mal das es ähnliche Gründe sind wie bei mir, wenn ich Eiweisspulver in Quark rühre: die Konsistenz verbessern - Sättigungseffekt erhöhen.
    Wahrscheinlich ist dir dann wiederum eine Geschmacksvariante im Eiweiss-Pulver entweder zu süß oder zu geschmacksverändernd zur eigentlichen Quarkspeise.
    So ist es mir letztens mit einem Cocos-Eiweisspulver im Quark gegangen - schmeckte nicht sonderlich gut, während ein Shake aus dem gleichen Pulver ultralecker und total sahnig schmeckt.
    Aber für diese Fälle gibt es bei den meisten Eiweisspulvern auch immer eine Neutrale Sorte, die man dann gut in Quark rühren kann. Die würde ich persönlich bevorzugen - und tu das auch. Damit kann man auch einen Shake der mit einer Geschmackssorte etwas zu süss ist, weniger süß gestalten.

    LG Angelika
Sign In or Register to comment.