Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Hanuko Koch- und Backeiweiß auch für Eiweiß-Shake o.k.?

edited März 2014 in Eiweißprodukte
Hallo Leute,

das gute Hanuko-Eiweißpulver ist ja ganz schön teuer.

1 kg Shake-Eiweiß kostet 40 Euro.
1 kg Koch- und Back-Eiweiß nur 25 Euro.

Kann ich auch das Koch- und Back-Eiweiß für Shakes nehmen? Was wären die Nachteile? Ungesund, klumpt schneller, kein Geschmack?
Wenn es nur um den Geschmack ginge, könnte man ja selber mit Früchten nachhelfen.

Wie viel Gramm braucht man eigentlich pro Shake? Bei 30 Gramm hätte man z.B. 33 Portionen.
Wie viele Shakes soll man denn so trinken? Einen pro Tag, oder 3 pro Woche? Grübel grübel.

Grundsätzliche Frage:

Im Rahmen einer normalen natürlichen Ernährung kommen mir Pulver grundsätzlich suspekt vor.
Gibt es keine natürliche Alternative? Buttermilch-Shake oder dergleichen?

Mir ist schon klar, dass die Heizmann GmbH lieber ihr Pulver verkauft, aber mal ganz ehrlich, gibt es auch eine natürliche Alternative?

Beste Grüße

_Michael_

Diskussions-Kommentare

  • edited März 2014
    Per Googlen habe ich das hier gefunden:

    http://www.gutefrage.net/frage/gesunde-und-natuerliche-alternative-zu-eiweisspulver-die-trotzdem-genuegend-eiweiss-bietet



    "Ich trinke immer einen Eiweiß Shake mit folgenden Zutaten: 150 g Magerquark, 500ml Kefir und 1 Banane. Hat absolut genug Eiweiße."

    Oder der hier:

    http://fitblogger.de/2013/03/29/naturliche-eiweisquellen-gunstige-alternative-zu-eiweispulver/

    "Quark alleine ist eklig. Und zwar so richtig. Hier gibt’s einen Tipp: Kombination! Ich mache es wie folgt pro 250g/500g Quark: Shaker mit Saft(Apfel) füllen ca 300-400 ml. Dann Quark hinzufügen und kräftig schütteln. Fertig ist ein Eiweißshake ohne Eiweißpulver. Kostet, wenn überhaupt, 1 € und ist damit unter den natürlichen Eiweißquellen eine extrem günstige Alternative zu Eiweißpulver."

    Was haltet Ihr davon?
  • Hi,

    also ich trinke auch hin und wieder ein Eiweißshake. Entweder als Frühstücksersatz weils halt extrem schnell gehen muss oder nix andres mehr da ist oder als Abendessen-Ersatz weil wir sehr spät vom Training zu Hause sind und nix mehr kochen wollen und es schnell gehen muss oder so.

    Das Koch- u. Backeiweiß hab ich zu Hause. Also ich würde mir damit kein Shake machen wollen. Und wenn ich mir ein Shake mache dann muss es wie gesagt schnelle gehen und dann fang ich nicht noch mit Mixer rauskramen an und Früchte und sowas alles. Pulver, Wasser/milch u. Shaker, fertig.

    Du muss ja auch nicht diesen Hanuko Drink nehmen. Es gibt doch viele gute Eiweißpulver. Ich hab mir gerade ein neues bestellt. Das ist das von xbody was Kolja auch verwendet und wo ich dann mal danke das es ein sehr gutes Eiweiß ist. Da ist so ne große Dose gar nicht sooo teuer.

    LG Ela
  • Hallo _Michael_,

    es ist ein ganz normales Lebensmittel. Also so Eiweißpulver. Viele kennen das nur so nicht. Daher kommt einem das am Anfang oft unnormal vor. Auf der Internetseite von Andy Scholz findest du ganz viele Informationen dazu. Ich habe gerade mal son kleines Video von Andy rausgesucht. Das hilft dir vielleicht etwas zu verstehen.

    Andy erklärt wie immer ganz einfach verständlich

    Manchmal bin ich ja nicht so leicht verständlich. Aber vielleicht hilft dir ein Buch weiter. Lass dich nicht vom Titel täuschen. Wenn du auf die linke Navigationsleiste schaust und dann mal auf Ernährung klickst, dann findest du da ein Buch auf der ersten Seite. Mit einem ganz seltsamen Titel. Ich habe das nicht so gennant, aber ich fand den Titel sehr schön. Relativ weit unten steht das.
    Das Buch heißt: absolut verwirrt!

    Ich hoffe es hilft dir weiter und beantwortet dir ein paar Fragen. Anfangs ist das halt so, dass man vieles nocht nicht so versteht. Wenn dann irgendwas noch unklar ist, dann fragste einfach was du noch wissen möchtest.

    LG Michael
  • edited März 2014
    Hallo Michael,

    Ein Buch mit dem Titel "Absolut Verwirrt"? Du meinst wohl den Thread von Shifty mit dem von Dir eingebauten Link auf den Artikel von PH.

    Mal ne andere Frage: Du bist doch ein Mitarbeiter der Heizmann GmbH oder?

    Jedenfalls habe ich bereits zwei Bücher von PH sowie die DVD zur Show.

    Ich habe hier, wie ja im Thread-Titel beschrieben, die konkrete Frage, ob man das Hanuko-Backeiweiß-Pulver auch für Shakes verwenden kann.

    Beste Grüße
    _Michael_
  • edited September 2014
    Hallo _Michael_,

    soll ich lachen oder weinen?
    Ich weiß es nicht.

    Mal ganz klar, habe ich ja schon oft gesagt, weil du bist ja nicht der erste, der so komische Gedanken hat.

    Nein. Ich bin kein Mitarbeiter der Heizmann GmbH. Ganz ehrlich nicht.

    Nein, das Koch.- und Backweiß kannst du nicht als Shake verwenden. Damit kann man backen und kochen.

    Warum denkst du, dass ich die Probenbeutel von Body-Attack verlinkt habe in dem Buch, ja ich sage Buch, total verwirrt? Weil sie doch deutlich preiswerter sind. Ich verlinke gebrauchte Bücher weil manche wenig Geld haben. Für PH ist das in Ordnung, weil sonst hätte ich schon längst die rote Karte bekommen. Verbannung.

    Ich bin hier damals in einer stürmischen Nacht fast vor dieser Insel ertrunken.
    Ja, ich weiß. Das ist son Satz, den wirste nicht verstehen. Ja, ich meine Threads, wenn ich von Büchern rede.
    Glaube mir eins. Ich bin immer ehrlich. Egal wie weh es tut. Ja, ich bin schon lange dabei.
    Glaubst du wirklich, dass jemand der angestellt ist bei PH ein Buch schreiben würde was da heißt:

    Mein Körper ist mein Kapital

    Glaubst du wirklich dass die Geschichten, die ich da erzähle nicht real sind? Last-Friday-Night habe ich noch nicht geschrieben. Denn es war wieder ne absolute Katastrophe mit meinem Rücken. Aber mein Headcoach, der kleine Philipp, der hatte sich was überlegt für mich.

    LG Michael
  • Hallo Michael,

    danke für die Infos. Wenn Du also die ganzen Tipps und Links quasi ehrenamtlich gibst, dann großen Respekt. Ich bin erst seit Kurzem hier und kenne mich halt noch nicht so aus im Who is Who des Forums.

    Das heißt also, das Backeiweiß ist ungeeignet. Mmmh, vermutlich weil es klebt eben wie Mehl oder wie?

    Ich hol mir wohl mal eine kleine Dose von dem Shake-Eiweiß in der Apotheke und lese deinen Link zu diesem Body Attack.

    Grüße
    _Michael_

    P.S.: Ist schon witzig mit unseren Vornamen. Vielleicht sollte ich mich in Michael_II oder so umbenennen.

  • Hallo _Michael_,

    meine Coaches heißen Philipp. Philipp, Phil, David und Nico und Ingmar. Und wenn das scharze Los mich trifft, dann Christina. Die ist heftiger als alle Männer zusammen. Aber auch ganz lieb. Die hat sofort gesehen, dass ich das nicht schaffe was die anderen Männer schaffen. Die ist gnadenlos. Christina kannste vergleichen mit ner Amazone.

    Ich mag sie sehr.
    Habe glücklicherweise erst einmal mit ihr trainiert. Ich mache das ja noch nicht so lange.
    Danach konnte ich mich so gar nicht mehr bewegen. War ein super schönes Training mit ihr. Einmal im Jahr ist in Ordnung. (smile).

    Ich stand also vor dem Problem. Zwei heißen Philipp.
    Was ich nicht wollte. Meinen einen Philipp nur als Headcoach zu benennen. Also er ist halt der Headcoach. Aber ich wollte irgendwie ihn nich nur über die Position sozusagen erklären.
    Der andere Philipp ist in der Box mein erster Coach gewesen. Der ist so riesengroß. Ich bin nicht groß. 1,69. Aber höhenverstellbar. (smile). Aber ohne Schuhe halt nur 1,69.
    Mein Headcoach ist riesengroß. In Wirklichkeit an cm, hat er genau meine Größe.
    Ich habe kürzlich erst gesagt, dass ich vom kleinen Philipp und vom großen Philpp reden werde. Ich bin wohl der einzige Mensch auf der Welt, der einen kleinen riesengroßen Headcoach hat.

    _Michael_ wie groß bist du denn?
    Wenn ich mich richtig erinnere, bist du deutlich größer.
    Also wärst du dann nach meiner Definiton, der große Michael.

    Ist total schön zu lesen was du so schreibst.

    LG Michael
  • edited 15. März
    Hi,
    ich komm zwar etwas spät, aber vielleicht kann ich jemandem mit dem gleichen Problem helfen.
    Also ersteinmal macht es nur Sinn Eiweißshakes zu nehmen wenn du zum Beispiel Muskeln aufbauen willst, sie dienen nicht wirklich als ein Eiweißersatz im Alltag. Nichtsportler benötigen also nicht unbedingt solche Proteinpulver. Wenn du Kraftsport machst lohnt es sich einen Eiweißshake nach dem Training zu dir zu nehmen. Natürlich gibt es auch Alternativen wie viel Quark, Käse und Milch, aber diese Produkte können auch sehr fettlastig sein. Ich kann die Magerquark als Ersatz empfehlen. Allerdings ist ein Eiweißshake der einfachere Weg schnell zu Erfolgen im Muskelaufbau zu kommen, da im Pulver das sogenannte Molkenprotein enthalten ist, welches den erschöpften Muskel schnell erreicht und unterstützt. Am besten macht man sich den Shake mit einem Barmixer ( http://barmixer.info ), denn da kann nichts verklumpen und der Shake wird wunderbar cremig.
    Ich hoffe ich konnte helfen ;)
Sign In or Register to comment.