Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Essen vor und nach dem Sport

edited November 2011 in Sporternährung
Hallihallo liebe Kollegen,
liebes Ich bin dann mal schlank-Team,

ich starte nun in einen neuen Versuch meinen Körper und die allgemeine Fitness in den Griff zu kriegen.
Dafür gehe ich regelmäßig ins Fitness Studio und möchte nun auch an der Ernährung noch etwas drehen.

Mein größtes Problem ist eigentlich, dass ich bis 19/20 Uhr im Büro arbeite (nicht großartig etwas esse tagsüber) und abends nach dem Sport einen riesen Hunger habe. Ich koche Abends dann immer noch und verzichte bisher nicht auf Kohlenhydrate.

Habt ihr Hinweise und Ernährungstipps, die ich vor bzw. nach dem Sport beachten sollte?
Welche Nahrungsgruppen (Eiweiß, KH, Fette) kann/darf/soll ich vor und nach dem Sport zu mir nehmen?

Vielleicht habt ihr ja auch einzelne Rezeptvorschläge, die man auf der Arbeit gut hinbekommt (vor dem Sport)...

Liebe Grüße!

Tina



Diskussions-Kommentare

  • Hallo Tina,

    unter FAQ steht zu dem Thema folgendes:

    Essen vor dem Sport
    Für die richtige Ernährung vor dem Sport muss zunächst die Zielsetzung klar sein: Wer Muskulatur aufbauen möchte und eher weniger Schwierigkeiten mit dem Fettabbau hat, sollte ca. 1-2 Stunden vorher kohlenhydratreiches in Kombination mit Eiweiß essen, z.B. Müsli + Naturjoghurt, Fisch mit Nudeln, Kartoffeln mit Ei. Hintergrund: Ein intensives Muskeltraining verlangt Kohlenhydrate, die hierdurch bereitgestellt werden. Das Eiweiß sorgt für einen stabilen Aminosäurenspiegel während des Trainings, damit der Organismus weniger auf Muskeleiweiß zurückgreifen muss. Wer dagegen abnehmen will, sollte darauf vertrauen, dass er für ein kurzes, intensives Krafttraining zum Verdichten ständig fettverbrennender Muskeln noch ausreichend „Restkohlenhydrate“ in den Muskeln und im Leberspeicher zur Verfügung hat. Diese Speicher werden beim Krafttraining entleert, was eine anschließende Energiegewinnung aus freien Fettsäuren vereinfacht. Daher sollte beim Ziel Fettverbrennung die letzte Mahlzeit vor dem Sport ca. 1-2 Stunden eiweißbetont und kohlenhydratreduziert sein: z.B. geschnittenes Obst mit Naturjoghurt oder verdünntem Quark (bis 20%-Fett i.Tr.), Putenfleisch/Fisch mit Gemüse und wenig Reis/Nudeln/Kartoffel (kleine Faustgröße), Knäckebrot mit viel Käse, Quark oder Putenbrust, oder einen Eiweißshake mit einer halben Banane. Wichtig: Nach dem Sport sollte unbedingt baldmöglichst eine erneute eiweißbetonte Mahlzeit folgen. Bestenfalls innerhalb 30 Minuten nach Beendigung. Zum einen, weil der intensiv beanspruchte Körper für die Regeneration Bausteine, also Eiweiß, benötigt. Zum anderen, weil sonst die Gefahr eines schwer kontrollierbaren Heißhungers besteht, der den Trainingserfolg komplett zunichte macht. Hier eignen sich vorhin genannte Mahlzeiten, jedoch mit möglichst wenigen Kohlenhydraten, um die angelaufene Fettverbrennung aufrecht zu erhalten. Wer keinen besonderen Appetit spürt (was an den im Sport ausgeschütteten Hormonen wie Adrenalin, Endorphine liegt), sollte einen leichtverdaulichen Eiweißshake probieren.

    Persönlich bevorzuge ich nach dem Training einen Eiweißshake. Ohne kommt bei mir der absolut unkontrollierbare Heißhunger. Wenn ich abends trainiere habe ich dann noch genügend Zeit nach der PH Uhr zu kochen, das heißt ohne Kohlenhydrate.

    LG Michael
  • ich danke dir Michael... werd die FAQs gleich mal auf weitere Tipps durchsuchen!

    Danke!
  • Hallo MisterMaik,

    das meiste ist doch nicht von mir.
    Durch den Austausch lernt man ne Menge.

    LG Michael
  • Hallo

    habe eine Frage wie lange darf die Zeit zwischen Training und essen sein?
    Bei mir sieht es am Mittwoch so aus das ich schon früher Schule (Umschulung) aus habe und so gegen 9.30 Uhr bestimmt meinen Snack Joghurt mit Obst zu mir nehme. Und da wie gesagt früher Schluß ist, könnte ich mir einen weg ersparen und gleich zum Training, das heißt würde um 12.15 Uhr ca. mit Training beginnen! Wäre das so ok? Oder ist die Zeit zu lange zwischen essen und Training?

    LG Meli
  • edited Januar 2012
    @Maik
    Frühstücken tue ich ca. um 06.00 Uhr Haferflocken mit Joghurt oder Quark und Obst und dazu Kaffee mit Milch.
    und dann um 09.30 Uhr ist ein Snack.
    Deswegen meine Frage ob ich ohne mir einen Kopf zu machen muss um 12 Uhr trainieren kann und danach Mittagessen ohne KH

    LG Meli
  • @Melanie

    Wenn ich das essen würde. Ich würde verhungern. Das ist ne brutale Diät was Du machst. Wenn Du so weiter machst, wirst Du noch dicker. Ehrlich. Du mußt essen. Dreimal am Tag. Ganz ehrlich. Ich habe das über 25 Jahre so gemacht. Und wurde dicker und dicker.

    LG Michael
  • @ Michael
    Verstehe ich jetzt nicht ich frühstücke um 06.00 Uhr morgen Meister Haferflocken mit Quark oder Joghurt mit Obst
    Dann wenn der kleine Hunger kommt einen Snack in der Schule gerade meist kleiner Joghurt dabei mit Obst.
    Mittagessen und Abendessen sind auch. Wenn zwischen Mittag und Abend Hunger kommt nochmal kleiner snack

    Das ist doch nicht zu wenig oder irr ich mich da so sehr?

    Lg meli
Sign In or Register to comment.