Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Vitalstoffe - Kleine Helfer mit Riesenkraft

edited Oktober 2011 in Sporternährung
Nahrungsergänzungsmittel können ein guter Zusatz sein. Sagt PH. Ich bin auf der Suche nach Selen (Feuerzeug) und Chrom (Türschloss-Veredelung) (vgl. Ibdms S. 69 und70). Benutzt jemand hier diese Ergänzungsmittel? Und wenn ja, welche. Ich hoffe mal, dass MisterMaik da Rat weiß.
«1

Diskussions-Kommentare

  • Hallo MisterMaik,

    vielen Dank für die ausführliche Ausführung. Ich habe mir Jetzt Selenum 100 mcg von der Firma Kal gekauft und Acti Chrom 200 mcg. Ich hab da bei PH nochmal nachgelsen, und er rät dazu. Bei Chrom denke ich immer an glänzende Motorräder.

    Sollte man Vitamin E auch substituieren? Und wenn ja, wieviel?

    Gruß aus Köln
    Michael

  • Hallo MisterMaik,

    vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
    Mit der gesunden Ernährung hast Du ja Recht. Aber da es ja Gründe gibt, warum ich mich hier austausche, ist einer das Nahrungsergänzung zur Zeit ein wichtiges Hilfsmittel für mich ist.
    Ich benutzte kein Chrompicolinat, sondern Chrompolinicotinat, Chrom Mate. Darüber findet man keine Infos. Ist wohl ne Weiterentwicklung von Chrompicolinat.

    Ich bin schon sehr froh darüber, dass ich es in einem Jahr geschafft habe alle Medikamente (Appetitzügler, Fettblocker, Diuretika,Schlaftabletten...) gegen Medizinprodukte und danach gegen Nahrungsergänzung auszutauschen. Irgendwann kommt vielleicht der Punkt, wo ich das nicht mehr brauche.

    Danke für den Hinweis mit den Vitaminen. Ich nehme ein Multivitaminpräparat, B Vitamine, Vitamin C 1000mg, Amino Max ein Spurenelementpräparat, Gold Omega 3 Fischöl, Tribulus, Macca, L-Glutamin, Amino 5500 von Olimp, Magnesium von Magnesium pur, L-Carnitin 3 mg und zum Training BCASSs und manchmal NoX. Wenn ich jetzt noch Vitamin E dazunehme, bin ich hoffentlich gut versorgt.

    Ich lese zur Zeit das Buch foreever young geheimnis eiweiß von Dr. Ulrich Strunz und Andreas Jopp. Das Buch ist von 2004. Ist das ein sogenanntes Standartwerk über Eiweiß? Welche Literatur über Eiweiß kannst Du empfehlen?

    In dem Buch wird geraten L-Tryptophan zusätzlich einzunehmen. Es ist aber keine Angabe dazu wieviel. Weißt Du wieviel man nehmen sollte?

    Gruß Michael
  • Hallo MisterMaik,

    es ist schön das Du geantwortest hast. Das gibt mir ein gutes Gefühl.

    Weißt Du, eine Umstellung einer Lebensweise ist nicht einfach. Zu sagen, Du mußt Dich einfach nur gesund ernähren; ist gesauso hilfreich wie,zu sagen, Du solltest mal abnehmen, Du mußt nur mehr Sport machen. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du gar kein Gewichtsproblem, wie der Rest der Teilnehmer dieses Forums. Das ist doch schonmal schön für Dich.

    Ich danke Dir für die Aussage darüber, dass Nahrungsergänzungsmittel Sinn oder Unsinn machen. Das könnte auch von Ph kommen. (Wenn man hier Sterne verleihen könnte, Du bekämst einen). Das Problem für mich ist nur, dass Mineralien einen bedeutenden Anteil am Stoffwechsel haben. In der Vergangenheit bin ich leider nicht so gut mit meinem Körper umgegangen; d.h. er hat unter anderem die falschen Nährstoffe bekommen. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du schon immer gut ausgesehen und hast auf Deine Ernährung geachtet. Gratulation. Für mich ist das noch ein Weg, der zu gehen ist. Um den ganzen Stress rauszunehmen; wie PH sagt, tausche ein Produkt gegen ein besseres aus, und fühle wie es Dir damit geht, habe ich mich auf Nahrungsergänzung eingeschossen.

    Jetzt noch mal ganz konkret zu Deiner Frage, ob ich mit Nahrungsmittelergänzung sichtbare Erfolge habe und ob ich mich dadurch besser fühle.

    Sichtbare Erfolge ist ne Frage, die ganz schwer zu beantworten ist. Zum Thema besser fühlen, kann ich nur ganz klar ja sagen. L-Carnitin ist er Wahnsinn. Es ist eins meiner wichtigsten Ergänzungsprodukte. Für Menschen, die dick sind, kann ich nur sagen, ja.

    LG Michael
  • Hallo MisterMaik,

    danke für diese Ehrlichkeit.

    Nahrungsergänzung habe ich damit auf den näschsten Monat verschoben. Das will heißen,dass ich das mit dem Vitamin E recherschieren werde. Wie Du so treffend formuliert hast, diemal mit meinen Worten, Plascebo ist ein Medikament, dass man nicht unterschätzen darf.

    Alles in den Griff zu kriegen.
    Ist auch mein Ziel. Ist aber gar nicht so einfach. Sport, Ernährung, ein anderes Bewußtsein.

    Das was für mich real ist. Ich nehme nur noch ein einziges Mal ab. Fürimmer. Nie wieder Jojo-Effekt.

    Du hast ja einen Personal-Trainer Schein gemacht. Kannst Du / willst Du, mich online coachen?

    LG Michael

















  • Hallo MisterMaik,

    Danke.
    Ich würde mal vorschlagen wir verlagern den Austausch in die Rubrik Sport und Fitness - Gesundheit.
    Daten ins Internet stellen, ist nicht so mein Ding. Aber bei Bedarf kannst Du ruhig fragen. Alles ist erlaubt, nur bitte frag nicht nach meinem Gewicht. Laß uns einfach mal anfagen uns auszutauschen. Da kann sich gerne auch jeder einklinken. Es kann doch nicht sein, dass nur ich Probleme mit dem Sport habe.

    LG Michael
  • Ihr könntet doch Eure Mailadressen austauschen. Also in einem Beitrag erwähnen und später wieder raus löschen. Vll. sogar eine Extra Adresse anlegen die nur für diese Sache ist. Darüber könntet ihr dann die sensiblen Daten (Alter, Gewicht, Größe) austauschen.

    Was haltet Ihr davon?
  • Hallo MisterMaik,

    die Nachricht ist angekommen.

    Weißt Du, scheinbar grasiert hier bei uns in Köln ein Virus, was irgendwie hartnäckig ist. Auf der Arbeit ist zur Zeit ne hohe Ausfallquote. Ich bin ja auch ausgefallen. Ich bin eigendlich fast nie krank (außer die anderen Probleme, aber deswegen falle ich ja nicht aus). Eins der Themen ist zur Zeit, dass sich viele so schlapp fühlen, nicht richtig gesund, die Kraft fehlt. Ich bin ein bischen darüber erleichert. Ich hoffe mal, dass es das ist. Danke für Deinen Link.


    Hallo Gina,

    der Vorschlag ist total lieb. Danke. Aber nicht nötig. Wir haben das geklärt.

    LG Michael
  • Hallo MisterMaik,

    ja, da hab ich vor 14 Tagen, oder jetzt drei Wochen her, wiedermal alles falsch gemacht, was mann nur falsch machen kann. Hätte ich diesen Beitrag früher gelesen, wär meine jetzige Situation (gesundheitsmäig) vielleicht eine andere. Oder auch nicht---- ist das einzige was mich tröstet. Die Welle ist hier in Köln noch nicht vorbei. Für morgen gibts bei mir auf der Arbeit weitere Ausfälle. Schön ist ja, wenn ich es vorher weiß, dann kann man es ja anders planen.


    LG Michael
  • edited März 2014
    Leider ist ja Maik mit all seinen Texten gegangen. Von daher fehlt son bischen was. Mir ist heute morgen dieses verstaubte Buch in die Hand gefallen, als ich mir den neuen Podcast angehört habe. Ich habe mich so gefreut. Endlich ein Podcast zu dem Thema. Ich verlinke den erst mal, bevor ich weiter erzähle.

    Fittes Immunsystem

    Ich war mir nie sicher, ob ich das so richtig mache, wie ich das seit 2011 mache. Maik meinte ne normale gesunde Ernährung sei ausreichend. Aber trotzdem hat er mir geholfen, wenn ich Fragen zu Nahrungsergänzungen hatte. Seit heute weiß ich, dass ne normale gesunde Ernährung nicht ausreichend ist, wenn man Hoch normal leben will wie Andy so sagt.
    Ich habe mir ja gewünscht, dass die beiden ein bischen erzählen, was sie so nehmen. Wisst ihr, wenn man so Kataloge aufschlägt oder in sonem Sportladen ist, woher soll man denn wissen was gut ist?
    Ein Teil der Sachen, die ich 2011 genommen habe, die nehme ich gar nicht mehr. Und ein paar sind dazu gekommen. Beispielsweise als PH letztes Jahr das mit dem D3 erklärt hat, da bin ich auch zum Arzt. War klar, dass mein Wert da jenseits von gut und böse ist. Seitdem nehme ich wie PH gesagt hat jeden Tag 4 Tropfen Vigantol Öl. Vielen Dank auch an dieser Stelle für die Dosierung mit dem Zinc. Ich nehme 50 mg von Scitec. Das gibts aber ja aber auch als 100 mg. Tony meinte das sei zu viel für mich. Jetzt bin ich ganz beruhigt, dass das wohl stimmt. Ansonsten nehme ich das meiste von KAL. Dass das Glutamin für die Darmbakterien gut ist, das habe ich nicht gewußt. Ist schön immer so was zu lernen. Wahrscheinlich ist das gut für die Bacteroideten. Das sind ja die guten. Habe ich ja auch erst die Tage gelernt.

    Natürlich sage ich jetzt auch noch, was ich heutzutage nehme.
    - Zinc 50 mg
    - Selen 100mcg
    - 4 Tropfen Vigantol Öl
    - Vitamin C, da nehme ich 3000 mg.
    - L-Glutamin dreimal am Tag, ich dachte halt, dass sei nur gegen den Muskelkater, toll dass das auch für meinen Darm gut ist
    - den Bus, L-Carnitin aber nur an Sporttagen
    Richtig super, dass ich das wohl richtig zusammen gestellt habe, wie in dem Podcast erklärt.

    Dann nehme ich noch
    - Chrom, 200 mcg
    - einen B-Komplex wo auch Folsäure drin ist. Ich esse ja keine Rohkost.
    - son Multi-Mineral-Complex, Amino-Max von KAL
    - Magnesiumcitrat
    - an Tagen wenn ich keinen Fisch esse, dann nehme ich noch zwei Fischölkapseln mit EPA und DHA
    - Amino 5500 von Olimp
    und an Sporttagen noch BCAAs

    Das NOX benutze ich gar nicht mehr. Das hat Andy ja super erklärt. Das waren ja pro Portion 11 Zuckerwürfel. Ich habe mir jetzt das Beta Alanin und L-Arginine gekauft. Habe ich aber noch nicht getestet. Ich brauche ja immer ein klein wenig länger. Der Fehler passiert mir manchmal immer noch. Ich habe mein eigenes Tempo klingt besser. Jeden Tag nur einen weiteren Schritt in die richtige Richtung. Richtung hoch normal.

    Ich war erstmal verwundert. Gutes und schlechtes Eiweiß? Ein Podcast darüber wäre super. Ich habe ein bischen schon überlegt, was wahrscheinlich ein schlechtes Eiweiß ist. Ich habe auf meine Reise jeden Fehler gemacht, den man machen kann. Und lass wahrscheinlich auch keinen aus, der da noch kommen wird. Naja. Ich bin damals losgezogen, als ich anders backen wollte und habe mir reines Gluten gekauft. 82,2 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm. Wenn ich das jetzt richtig einschätze, dann ist das kein gutes Eiweiß.

    Wir hatten ja zuletzt so ziemlich viele Frust-Diskussionen. Wo das mit der gewünschten Abnahme nicht so läuft. Das Kapitel über Vitalstoffe kann ich da nur empfehlen. Und dann kann man sich entscheiden, tief normal oder hoch normal.

    LG Michael

  • edited Januar 2014
    @Michael
    Ich weiß, Du hast schön öfter diese Diskussion geführt..aber meinst Du wirklich dass Du das alles schlucken musst?

    Für was nimmst Du Chrom und was zum Teufel ist Multi Mineral complex..und Du isst doch fisch, warum die blöden Kapseln? Also wenn Du 365 Tage keinen essen würdest...okay... Vielleicht. Aber so?

    Maik war doch auch eher gegen Ergänzungen oder täusch ich mich?

    Sorry aber als Schwester werd ich ja wohl mal kritisch nachfragen dürfen...:-)

    Lg yvonne
  • edited Januar 2014
    Ja das mit dem guten und schlechten Eiweiß ging mir auch so... Hab auch gleich die stirn gerunzelt..ich hoffe man hört bald was von.
    Lg Yvonne
  • Hallo Yvonne,

    natürlich darfst du kritisch nachfragen. Ich habe mir gut überlegt, ob ich dieses alte verstaubte Buch noch mal abwische und wieder in die Hand nehme. Aber irgendwo muss ich ja PH und Andy danke sagen. Und ich wollte es nicht irgendwie so nur erwähnen wie toll ich den Podcast finde, sondern wollte ihnen sagen, wieviele Antworten ich damit für mich bekommen habe.

    Natürlich hatte Maik was dagegen. Maik hat mir aber auch erzählt, was er alles getestet hat und davon überzeugt war. Nur als er mich gecoacht hat, da hat er nur noch wenig genommen. Aber wenn er gut drauf war, dann konnte ich ihn da wieder was fragen und er hat mir geholfen, dass für mich klar zu kriegen. Beispielsweise die Fischölkapseln nimmt Maik von Peak. Da hatte er mich ein bischen mit aufgezogen, dass seine mehr EPA und Docosahexainsäure haben. Ich habe pro Kapsel nur 330mg EPA und 220mg DHA. PH hat um Verständnis gebeten, dass er keine Werbung für ein Produkt machen will. Das kann ich ja verstehen. Hilfreich wäre aber zu wissen, wieviel EPA und DHA denn in ner guten Kapsel sind. Nur mal son Gedanke.

    Wenn du genau hinschaust, dann habe ich es unterteilt. Teil 1, was Andy auch nimmt. Mein Vitamin C ist höher dosiert. Naja. Ist jetzt nicht so schön das zu sagen, aber ich will ja ehrlich bleiben. Ich rauche ja noch. Alles auf einmal ändern ist unmöglich für mich. Aber es steht auf der Liste.

    Ich habe sehr bewußt Teil 2 mit Chrom begonnen.
    Und auch die Dosierung dahinter geschrieben.
    Mir ist klar, was ich damit gemacht habe. Das kann aber nur jemand verstehen, so wie Patric und Andy, die sich damit auskennen. Oder der oder die das sonst noch so gelernt haben.
    Falls sie nicht nach der DGE gelernt haben. Ich glaube das vierfache habe ich alleine durch diese Ergänzung.
    Yvonne, ich will dich nie anlügen. Denn du bist meine Schwester. Ich muss jetzt ganz tief durchathmen.

    Chrom in der Erfolgs-Methode Seite 72. Chrom in der Erfolgsformel von PH, Seite 74. Es erklärt es, aber nicht so tief.
    Chrom ist eines der wichtigste Nahrungsergänzungsmitttel für einen zuckersüchtigen Menschen. Dieser Satz ist nicht von PH. Der ist von Inke Jochims. Die kannte ich 2011 noch gar nicht. Ich war nicht bereit, mich damit auseinanderzusetzen. Es hat ja ziemlich lange gedauert bis ich mir das kleine blaue Buch gekauft habe.
    Chrom. Inke Jochims. Das kleine blaue Buch, wie ich es nenne. Seite 138.
    Sie kommt im Februar nach Köln. Ich habe ihr viel zu verdanken. Es gibt wenige Bücher zu dem Thema, wo auch an Männer gedacht wird.

    Der Multi-Mineral-Komplex. Amino-Max.
    Es ist einfacher für mich darüber zu reden, wenn du dir den erstmal anschaust.

    Das nehme ich. Amino-Max.

    Schau mal auf das Chrom da. Das ist auch Chrom. Aber ein Chrom als Citrat. Nur son Beispiel.
    Nur noch mal, damit du vielleicht verstehen kannst, warum ich Chrom extra brauche.
    Ja, hier von Amino-Max hat eine Tablette bereits das doppelte als von der DGE für den täglichen Bedarf empfohlen.

    Wie ich zu Amino-Max kam, ne kleine Geschichte. Wirklich klein. (smile).
    Als ich damals 2010 als kleine runde Kugel mit Sport angefangen habe. Gehen auf nem Laufband. Und ein bischen so ane Geräte zupfen. (Ich habe teilweise anfangs nur so 10 Kilo auf verschiedenen Übungen im Studio gehabt. 15 Wiederholungen habe ich nirgends geschafft. Ich hatte zum Glück Lena. Ich habe überall nur 12 Wiederholungen gemacht.)
    Ich hatte nachts Krämpfe in den Beinen ohne Ende.
    Das war alles vor PH.
    Ich habe gegoogelt und fand was. Magnesium.
    Ich habe Magnesium genommen ohne Ende. Die Krämpfe hörten nicht auf.
    Dann habe ich weiter gesucht. Es gibt verschiedene Arten von Magnesium. Carbonat ist nicht wirklich gut. Seit dem nehme ich Magnesium-Citrat. Ganz hoch dosiert.
    Aber die Krämpfe hörten nicht auf.
    Dann traf ich auf Tony.
    Diese kleine runde Kugel und dieser Muskelmann.
    Tony ging nur an ein Regal, als ich ihm das alles erzählte. Er sagte, Michael du hast einen Mineralstoffmangel. Dann gab er mir Amino-Max. Nach drei Tagen hatte ich keine Krämpfe mehr.
    Natürlich war 2010 meine Ernährung ganz schlimm. Kohlsuppe ohne Ende. Und Eiweiß ist schlecht für die Nieren. Ich wollte doch endlich abnehmen.
    Yvonne ich schwitze mehr als andere. Ich weiß nicht warum. Ich verliere viele Mineralstoffe. Deshalb ist es wichtig für mich, dass ich die ergänze. Ich will niewieder so Krämpfe haben wie damals.
    Ich weiß, wie ich Fragen stellen muss. Ich habe Tony gefragt, wieviel nehmen Sie denn?
    (Damals habe ich ihn nicht mit Du angesprochen. Heute sage ich ja Tony und du. Das du bedeutet mir sehr viel.)

    Ich war sehr beruhigt zu hören, dass Herr Tony das auch nimmt. Ich habe damals immer Herr Tony gesagt.
    Ich hoffe, ich habe es dir gut erklärt, wie das für mich ist Wenn nicht, weißte ja. Frag einfach nach.
    Hast du oben schon den schönen neuen Beitrag von PH gelesen? Ich habe mich wiedermal total gefreut. Ich investiere nicht in meine Krankheit, sondern in meine Gesundheit. War ja ziemlich doppeldeutig und daher einfach zu verstehen. (smile).

    Ich bin so gespannt auf den guten oder schlechten Eiweiß-Podcast.

    Yvonne,
    ich habe mich nicht getraut zu fragen. Vielleicht kannst du mir helfen. Gluten ist wohl nicht gut. Weizengluten.
    Ich nehme ja immer so Koch- und Backeiweiß.
    An zweiter Stelle in der Zutatenliste steht das Weizeneiweiß. Ist das dann Gluten?
    Mir ist klar, dass es besser ist als Mehl.
    Wäre schön zu hören, wie du darüber denkst.

    Dein Bruder drückt dich jetzt mal einfach virtuell. Danke.
    Günter sitzt hier mit seiner Rollschuh-Kette und meint ich soll einfach auf die Enter-Taste drücken.

    LG Michael
  • Hhm das ist wieder so eine spezialfrage... Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass es das klebeeiweiß ist. Der Kleber im Mehl also. Wenn man Wasser zum Mehl gibt bewirkt das Gluten dass es quasi Gummi wird, also sich ein Teig daraus Bildet.
    Hhm ob das jetzt aber gut oder schlecht ist, weiß ich nicht. Aber wenns im Koch und Backeiweiß drin ist, dann brauchen wir uns doch keine sorgen machen..!!??

    Lg yvonne
  • Hallo Yvonne,

    wenn die Frage einfach wäre, dann bräuchte ich ja keine Hilfe.
    Andy nimmt reines neutrales Eiweißpulver zum Backen. Wenn ich das richtig verstanden habe.
    PH nimmt kein Gluten. Wenn das im Koch- und Backeiweiß drin ist, dann nimmt er es nicht. Oder er weiß es nicht, aber das wäre unlogisch.
    Sportler werben auch für Nutella, fällt mir da ein. Ich hoffe, dass ich ganz falsch liege.

    Das klingt so, als wenn du die ganzen Briefe von PH über Gluten nicht kennst.
    Die sind alle oben.
    Gluten ist nicht gut für den Darm, so hatte ich das verstanden. Vielleicht kann man Koch- und Backeiweiß nehmen wenn man L-Glutamin nimmt, was ja gut für den Darm ist. Das wäre ja ne logische Antwort für mich.

    LG Michael

    Falls das jemand anders noch liest. Eins liegt mir am Herzen. Ohne Koch- und Backeiweiß würde ich heute immer noch Weißmehl verwenden. Alles ist ein Weg.
    Aber ich möchte mich auf den nächsten Schritt vorbereiten. Ich habe noch viel Koch- und Backeiweiß. Eins sage ich ganz ehrlich. Auch wenn da Gluten drin ist, ich brauche das auf. Ich muss ein bischen rechnen.
    Danke.

    LG Michael
Sign In or Register to comment.