Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Fructose- und Sorbitunverträglichkeit

edited Oktober 2011 in Unverträglichkeiten
Hallo zusammen,

ich habe bei dem letzten Versuch im März meine Ernährung umzustellen festgestellt, dass ich eine Fructose- und Sorbitunverträglichkeit habe. War gar nicht so einfach, 3 Wochen mit Krämpfen zu kämpfen. Na ja, jetzt weiß ich an was es lag und kann entsprechend damit umgehen.

Gibt es vielleicht noch jemanden hier, der das hat und vielleicht auch Tipps oder Rezepte hat?

Hab jetzt seit knapp 2 Wochen durchgehalten und am Abend keine oder nur sehr wenig KH zu mir genommen. Bin ganz stolz auf mich :-)

Viele Grüße
Yvonne

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Yvonne,

    bei mir wurde heuer auch eine FructoseUV festgestellt (kombiniert mit leichter LactoseUV)
    - 4 Wochen Darmsanierung - dann wieder "normal" gegessen bzw. verschiedenes ausprobiert - und sofort
    wieder Beschwerden. Am Schlimmsten ist es nach Schoki... Das weiß ich jetzt wenigstens.....
    Jetzt lese ich viel, probiere,... hab den richtigen Weg noch nicht gefunden,
    aber ich fühle ich bin zumindest am Weg dahin...

    Fürchterlich sind die vielen Widersprüche: Bei Fructoseintoleranz empfehlen sie zB weniger Vollkorn zu essen,
    wenig Obst und wenig Milchprodukte (weil die meisten auch Lactoseintoleranz haben). Wie soll das denn
    mit PatricHeizmann vereinbar sein?! Gar nicht! Bei ihm soll man auf Kohlehydrate verzichten...
    Wenn man die Artikel über Lebensmittelkennzeichnung, Gen-Manipulation, etc. liest wird klar: wir essen
    einfach gar nichts mehr!

    Im Moment vergrößere ich gerade meinen Gemüsegarten und freunde mich mit Salat an...

    Glück auf und Zuversicht - allen Unverträgikern, Allergikern, Übergewichtigen, Müden....

    Wir kriegen das schon hin!
    Aber am Besten alleine - selbstverantwortlich - ohne die ganzen Tippgeber und Besserwisser.

    LG,
    Do
  • hallo ihr beiden,

    ich hab selber ne fi und nochn paar andere dinge.
    aber die fi is fast weg, nach ner ernährungsumstellung.
    erkundigt euch mal bei der krankenkasse zwecks ernährungsberatung, bei mir wurde dasübernommen und mittlerweile kann ich wieder echt viel an obst und gemüse essen=)
    auserdem gibt es kleine helferlein: in verbindung mit milchprodukten wird oft mehr fructose vertragen.also rein mit dem obst in joghurt oder quark zb. und bei lactose int. einfach lactosefreie milchprodukte kaufen.
    gibts mittlerweile ja fast überall=)


    liebe grüße
Sign In or Register to comment.