Willkommen im HANUKO Forum


Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Zum 1. Juli wurde das "Ich bin dann mal schlank"-Forum in der bisherigen Form eingestellt. Aber natürlich sind wir weiterhin an Ihren Kommentaren, Anregungen und Tipps interessiert. Sie können sich hier mit uns und Gleichgesinnten austauschen zu den Themen Eiweißprodukte und -Rezepte, Eiweißernährung und spezielle Ernährung für Allergiker und Vegetarier/Veganer sowie zu vielen weiteren Themen. Alles über Patric Heizmann privat und öffentlich, über Gesundheit, Bewegung und Stressbewältigung finden Sie unter E|A|T Forum. Alle Produkte und Publikationen von Patric Heizmann finden Sie wie gewohnt im Shop unter www.ich-bin-dann-mal-schlank.de.


Wir freuen uns über einen regen Austausch. Bleiben Sie fit und gesund!

Ihr HANUKO Team

Essensplan für die Woche

edited Januar 2013 in Einkaufen
Hallo zusammen,

brauche mal eure Hilfe.
In den letzten Tagen hat sich bei mir eine längst als erledigt geglaubte Baustelle wieder aufgemacht.
Ich hatte am Anfang mit dem Einkaufen so meine Probleme. Dank eurer guten Tipps hat es bis jetzt ganz gut funktioniert.
Allerdings sind jetzt was die Mahlzeiten angeht die Ansprüche etwas gestiegen, d.h. die Auswahl der Gerichte ist mehr geworden. Jetzt hab ich so ein wenig den Überblick verloren.
Also es ist so. Ich habe jetzt unzählige Rezepte die ich machen kann. Bücher, Hier, Internet, Zeitschriften etc.
Das ist ja auch schön und gut. Aber ich bekomme es nicht hin daraus einen gescheiten Essensplan für mehrere Tage zu erstellen. Also geh ich z.B. einkaufen, nur wieder für max. 2 Tage. Dann sehe ich was und denke oh das könnte ich übermorgen machen und das ein Tag später....
Dann sitz ich z.B. Sonntags da und habe drei Varianten fürs Abendessen, wobei dann für jedes noch irgendetwas fehlt und für das Mittagessen hab ich Garnichts und dann fällt mir auch noch ein, das ich nicht weiß was ich zur Arbeit mitnehme. Oder am Wochentag da geh ich dann schnell noch ein Panikeinkauf machen und zwei Tage später schmeiß ich die hälfte weg. Ich hatte mir Gestern vorgenommen einen Plan zu erstellen. Rezepte rausgesucht, Einkaufliste fertig gemacht usw. Soweit O.K. aber wenn ich auf die Uhr sehe wie lange das dauert, werde ich dafür wenn die Arbeit wieder ruft, keine Zeit haben.
Habe schon im Internet nach Programmen gesucht, wo man z.B. die Rezepte direkt in ein Wochenplan kopieren kann und dann z.B. aus zwei Wochen vorher diese dann wieder übernehmen kann, plus dazugehöriger Einkaufsliste. Hab aber nichts gefunden. Habt ihr eine Variante die nicht so kompliziert ist ?

Ich denke mal für die/den eine/n oder andere/n von euch wird das nicht so ein Problem darstellen. Für mich ist es aber echt das Hauptproblem zur Zeit.

Vielen Dank schon mal

LG
Thorsten

Diskussions-Kommentare

  • Hallo Thorsten,
    Ich habe das gleiche Problem wie du. Ich glaube es gibt eine App in der man seine eigenen Rezepte speichern kann, aber man muss sie vorher alle eingeben. Also falls jemand eine Lösung hat, wäre ich auch sehr dankbar.
    LG
    Carolin
  • edited Januar 2013
    Hallo Thorsten,
    ich hab keine technische (app oder sonstwie) Lösung, sondern fahre mit folgender Kombi ganz gut:

    Bedacht Einkaufen & für "kritische Tage" Vorkochen
    Einkauf: Es ist eine Mischung aus frischen Lebensmiteln die ich immer da habe (Milch, Eier, Hüttenkäse, Quark, Zwiebeln, Möhren,Zuccini,rote Paprika, Kohlrabi, Tofu, Stremelllachs, manchmal Krabben und andere Saisongemüsen, die ein paar Tage im Gemüsefach überleben, div. Fleisch kaufe ich nicht auf "Halde" - sowie "Lagerware": Gewürze, Senf, Tomatenmark, TK-Fisch (meist Seelachs), TK-grüne Bohnen, Dosentomaten, Linsen, Vollkornnudeln, Finnkorn-Toastbrötchen, Müsli, Trockenobst, Not-Milch (also so haltbare) - und 1-2 Versionen Suppe/Eintopf vorgekocht im TK

    Meinen Wochenplan mach ich meist Samstags vor dem Einkaufen. Hier sehe ich zu, dass ich nicht 3x hintereinander Putenfleisch plane, sondern versuche mir Rezepte mit abwechselndem Fleisch/Fisch/Tofu-Anteil zusammenzustellen. Wichtig beim mir ist, dass ich das Abendessen vom Sonntag auch Montags aufwärmen kann (montags ist mein "Chaos-Tag"). Am WE koche ich aufwendiger als unter der Woche. Täglich morgens (wenn möglich) überlege ich, ob ich auf dem Nachhauseweg doch noch Ergänzungen brauche (weil zB doch Fleisch oder ein zentrales Gemüse fehlt oder so).

    Wenn die ganze Planung mal nicht hinhaut habe ich dank meiner Vorräte immer Notvarianten dabei: zB TK-Fisch, Kohlrabi --> Kohlrabieintopf; Finntoast+Ei+Hüttenkäse+Senf --> Mittagseisandwich; Eier+Zwiebel+Paprika-->Omelette; Zucchini+Möhre+TKFisch+Curry -> Fischpfanne , ..., ....

    Vielleicht helfen dir diese Infos - vielleicht kochst du aber auch soviel aufwendiger als ich, dass du hierüber schon lange hinweg bist ;-).

    LG M

  • Hallo Maria,

    danke.
    Wenn ich das so lese, sollte ich wirklich erst mal beim Vorrat anfangen. Habe ja auch immer Vorrat da aber wie gesagt, ist das immer so ein "Mischmasch" mit dem ich keine passende Mahlzeit zusammenbekomme.

    LG
    Thorsten
  • Mh, ich habe leider auch keinen guten Rat! Da ich auch eher der Typ bin, der sich mittags überlegt was es abends zu essen gibt! Ich gebe zu, das ist nicht immer einfach! Da man schnell in alte Muster fällt. Aber einen Plan zu erstellen, was ich wann esse, ist sooo gar nicht meins!

    Ich hoffe dass die anderen dir weiterhelfen können!!

    LG
    Vicky
  • Hallo Thorsten,

    mir ist noch was eingefallen, ich weiss nicht, ob es zu dir passt, aber ich dachte ich schreibs einfahc mal auf.
    Ich hab´s in einer Ernährungssendung für Familien mal gesehn, dass diese sich mit ihren Rezepten ein Karteikästchen gefüllt hatten.
    Am Samstag wurde dann immer gewürfelt, was es in der nächten Woche geben sollte - dazu hatte die Familie eine Würfel mit Suppe / Hauptspeise/ Nachspeise darauf- oder waren es mehrere Würfel
    ( ich weiß es leider nicht mehr genau ) und dann wurde jeweils immer gewürfelt ob es
    Suppe & Hauptspeise gibt
    oder
    Hauptspeise und Nachtisch

    Das wä bestmmt ausbaufähig mit Lebensmittelgruppen, Zutaten,Farben für Lebensmittel oder so....

    LG
    Anja
  • Das ist ja cool. So eine ähnliche Variante hab ich jetzt in Angriff genommen.
    Habe mir so Schnellhefter besorgt und diese beschriftet. Rezepte Morgens, Mittags, Abends, für die Arbeit.
    Für jede Gruppe ein Hefter.
    Die werden dann einfach aufgeschlagen und das wird dann als Essensplan zusammengeschrieben und eine Einkaufsliste erstellt. Mal sehen ob das klappt.

    LG
    Thorsten
  • Hi!
    Ich mache das ganz anders.
    Ich weiß nie was ich kochen will und hab dann die wichtigstens Sachen immer zu hause.
    Samstags und Mittwochs kaufe ich Eier,Gemüse und Obst auf dem Markt und inner Woche hole ich das Fleisch, dass ich brauche passend dazu.
    Ich hab die wichtigsten Sachen immer zu Haus und wenn ich sehe, dass der Quark bald abläuft, dann wird der gegessen anstatt etwas anderes.
    ich bin da sehr felxibel. Ich hab aber auch die Möglichkeit noch schnell mal eben einkaufen zu gehen ;-)
    Ich kann gar nicht soweit in die Zukunft planen, weil ich nie weiß was ich gerne essen möchte.
  • Hallo,
    na das passt ja gerade sehr gut. Denn ich bin auch so eine Kandidatin. Kann schlecht planen und gehe dadurch viel zu oft einkaufen oder es gibt irgentwas zusammen gewürfeltes, was dann zwar auch schmeckt, aber nicht immer so befriedigent ist. Oder es wird nur genascht, sprich ne Scheibe Putenbrust und bissl Paprika, Käse..und dann hab ich bald wieder Hunger.
    Da ich auch noch sehr neu hier bin und ich mich erstmal zurechtfinden muss, habe ich mir auch vorgenommen einen groben Plan zu schreiben. Zumindest für das Mittagessen. Früh ist kein Thema, höchtens von der Abwechslung her und abends geht schon, kann aber besser werden.
    Ich nehme mir jetzt mal die Rezepte zur Hand (auch nur einfaches für unter der Woche) und mach mir ein Rezeptkalender.
    Ich zeig euch dann mal, was dabei rausgekommen ist.
    Viel Erfolg!

    Heike
  • Hallo,

    also man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben aber die erste Woche ist meine Taktik perfekt aufgegangen.
    Hatte alle Mahlzeiten wie es in meinem Plan stand gemacht, auch was ich mir für die Arbeit so vorgestellt habe (vorkochen etc.) hat super geklappt. Kühlschrank ist soweit leer und ich kann jetzt für die neue Woche wieder gezielt einkaufen.
    Hoffentlich bleibt das so ;-)

    LG
    Thorsten
  • Hallo Thorsten!

    Das kingt super!! Finde ich echt klasse, dass du es umsetzen konntest! Da habe ich echt Respekt vor, denn ich kann das nicht!!

    Viel Erfolg für in der nächsten Woche

    LG
    Vicky
  • hallo zusammen,
    da ich neu hier bin , danke für die guten Tipps. Werde manche gleich umsetzen
    lg Gerti
  • Hi, ich setzte mich jeden Samstag hin und mache mir einen genauen Wochenplan, sprich einen Einkaufszettel mit all dem was ich brauche. Bisher bin ich immer ganz gut damit gefahren.
Sign In or Register to comment.